Spiegelglatte Straßen verursachten 46 Unfälle Viehtransport rutsche in Leitplanken

Lingen. Die Straßen im Emsland und der Grafschaft Bentheim waren am frühen Dienstagmorgen teilweise mit Eis überzogen und spiegelglatt. Wie die Polizei mitteilt, seien zwischen 05.30 Uhr und 09 Uhr insgesamt 46 Verkehrsunfälle registriert worden, die auf Glatteis zurückzuführen waren. Elf Personen wurden dabei verletzt, eine davon schwer. Ansonsten gab es nur Blechschäden. In der Grafschaft Bentheim ereigneten sich Unfälle in Nordlohne, Nordhorn, Ringe, Schüttorf, Bad Bentheim und Itterbeck. Im Altkreis Lingen krachte es elfmal in Lingen sowie in Lünne, Beesten, Salzbergen und Elbergen. Dabei wurde ein Autofahrer leicht verletzt. Im Altkreis Meppen ereigneten sich auf den glatten Straßen in drei Unfälle in Twist, zwei in Meppen sowie in Haselünne und Dalum. Auch hier wurde eine Person leicht verletzt. Im Altkreis Aschendorf-Hümmling ereigneten sechs Unfälle in Papenburg mit zwei Leichtverletzten, zwei in Kluse mit vier Leichtverletzten, je zwei in Sögel und Börger, ein Unfall in Dörpen, einer in Heede mit einem Leichtverletzte, Neulehe, Walchum und Dersum. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass Autofahrer ihre Geschwindigkeit an die Straßenverhältnisse anpassen sollten. „In diesen Tagen muss man morgens immer mit Straßenglätte rechnen und sollte seine Geschwindigkeit anpassen“, so ein Polizeisprecher.

Im Lingener Ortsteil Schepsdorf ist gegen 08.40 Uhr ein Viehtransporter aus Lünne verunglückt. Er war auf der Brücke über die Umgehungsstraße (B 213) auf eisglatter Fahrbahn ins Rutschen geraten. Der unbeladene Lastwagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb in der Leitplanke stehen. Dessen 42-jähriger Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

 

©Film&Foto Media Spelle News ©Film&Foto Media Spelle News

 

(Gefällt mir = lesenswerte Meldung)

Bookmark the permalink.

Comments are closed.