Stauende übersehen: Fünf Verletzte

Lohne. Eine Autofahrerin aus Worms hat am Freitagmittag auf der Autobahn 31, in Höhe der Raststätte „Ems-Vechte-Ost“, einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem fünf Personen leicht verletzt wurden. Nach Angaben der Autobahnpolizei hat die Wormserin vermutlich zu spät das Stauende der dort beginnenden Baustelle übersehen. Sie war mit ihrem Fiat auf einen VW Passat aus Emden gefahren, der wiederum auf einen BMW aus Leer geschoben wurde. Dabei sind alle drei Fahrzeuglenker sowie zwei Beifahrer leicht verletzt worden. Sie wurden vom Rettungsdienst vor Ort untersucht und sollen sich auf Anraten in ärztliche Behandlung begeben. Während an dem Fiat Totalschaden entstanden war, wurden die beiden anderen Fahrzeuge teilweise erheblich beschädigt.  

Bookmark the permalink.

Comments are closed.