Lohne: Unfall auf der Autobahn 31 forderte eine Verletzte Rettungswagen wendet im fließenden Verlehr

. Am Donnerstagmittag ist auf einem Verkehrsunfall der A 31 zwischen den Anschlussstellen Lingen/Lohnen und Wietmarschen eine 23-jährige Frau aus Meerbusch bei Düsseldorf leicht verletzt worden. Nach Angaben der Autobahnpolizei war sie gegen 12.15 Uhr mit ihrem Opel Astra ins Schleudern geraten und gegen die Mittelschutzleitplanke gefahren. Dabei zog sie sich die leichten Verletzungen zu. Ein angeforderter Rettungswagen aus Meppen fuhr auf der A 31 in Richtung Oberhausen und verpasste die Anschlussstelle Lingen / Lohne. Zeugen bestätigten, dass dessen 23-jähriger Fahrer aus Lingen gegen 12.35 Uhr bei fließendem Autoverkehr wendete und entgegengesetzt zurück zur Abfahrt fahren wollte. Der 37-jährige Fahrer eines nachfolgenden Tanksattelzuges aus den Niederlanden konnte einen Frontalzusammenstoß nur durch eine Vollbremsung verhindern, streifte aber den Rettungswagen. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Die leicht verletzte Autofahrerin kam in einem anderen Rettungswagen in ein Krankenhaus.