Zeugnis alten Handwerks bewahrt

Schapen – Mit einem großen Schmiedefest ist in Schapen die Alte Schmiede Lögers offiziell eingeweiht worden. Damit wurde nach Ansicht von Bürgermeister Karlheinz Schöttmer ein gelungenes Zeugnis alter Handwerkskunst nachhaltig bewahrt.

„Die Alte Schmiede Lögers ist ein typisches Betriebsgebäude eines kleinen Landhandwerkers aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Fachwerkbauweise mit Ausfachung aus Bruchstein“, gab Helga Dünnebacke, Vorsitzende des Heimatvereins, einen Einblick in die Historie. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1830 und wurde als typische Dorfschmiede mit Hufbeschlag, Radbereifung und Reparaturarbeiten an land- und hauswirtschaftlichen Geräten geführt. Nachdem die Schmiede in Folge einer starken Schneelast im Winter 2006 eingefallen war, wurde sie in Eigenleistung des Heimatvereins eingelagert. Gemeinsam mit der Gemeinde Schapen sowie unter fachkundiger Begleitung von Architektin Dipl.-Ing. Petra Berning wurde die Schmiede im Bereich des Alten Pfarrhauses neu aufgebaut. „Den Wiederaufbau der Schmiede haben viele Ehrenamtliche ermöglicht. Zu nennen sind insbesondere der inzwischen verstorbene Werner Drees, der maßgeblich für den Aufbau des Fachwerks verantwortlich war sowie darüber hinaus u.a. die Schlepperfreunde Schapen, die die Inneneinrichtung übernommen haben, und die Mitglieder der KLJB, die im Rahmen der 72-Stunden-Aktion die Außenanlagen mit der Remise angelegt haben“, dankte Schöttmer allen Beteiligten. Auch aus finanzieller Sicht sei der Wiederaufbau des rd. 67.000-Euro-Projektes nur möglich gewesen, weil sich neben der Gemeinde und dem Heimatverein auch der Landkreis Emsland und die LAG Südliches Emsland mit Leader-Mitteln beteiligt haben. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf unterstrich, dass mit der Standortwahl im Bereich des Alten Pfarrhauses sowie des Bürgerparks ein hervorragender Platz gefunden wurde, um die Schmiede künftig sowohl dem Tourismus als auch Schulklassen etc. zu präsentieren. Lobende Worte fand ebenso der stellvertretende Landrat Heinz Rolfes: „Die Alte Schmiede Lögers ist ein gelungenes Objekt, um die harte Arbeit, die früher mit der Schmiede verbunden war, darzustellen.“ Den kirchlichen Segen spendeten die Pastoren Daniel Brinker und Uwe Vollmer.

 

IMG_1461

BU: Die Pastoren Daniel Brinker und Uwe Vollmer segneten die Alte Schmiede Lögers und überbrachten mit Gemeindereferent Andreas Robin die Grüße der Kirchen.

2013-08-31 - 30 Jahre Firma Fromme Lünne

BU: Auf großes Interesse ist in Schapen der Wiederaufbau der Schmiede gestoßen.