Tatverdächtiger nach Gewaltverbrechen an Sechsjähriger festgenommen 18-Jähriger wird Haftrichter in Norden vorgeführt

Nach dem Gewaltverbrechen an einem sechsjährigen Mädchen in Upgant-Schott (Landkreis Aurich) haben die Ermittler einen Verdächtigen festgenommen. Dies wurde in einer Pressekonferenz am Dienstnachmittag mitgeteilt. Der 18-jährige Mann stehe im Verdacht, die Sechsjährige schwer verletzt zu haben. Spielende Kinder hatten das Kind am Donnerstag in einem Gebüsch in der Nähe der Schule von Upgant-Schoott gefunden. Die Sachsjährige war nicht ansprechbar und wurde im Krankhaus in ein künstliches Koma versetzt. Vermutlich sind die Fahnder der Sonderkommission nach der Aussage einer Zeugin und der Veröffentlichung des Fahndungsfotos auf den Verdächten gestoßen. Mehrere Zeugen hätten sich zu dem Phantombild gemeldet. Der 18-Jährige soll bereits die Tat gestanden haben und werde dem Haftrichter in Norden vorgeführt.

Upgant Schoott Gewaltverbrechen an Sechsjaehriger

Bookmark the permalink.

Comments are closed.