Tödlicher Arbeitsunfall auf der Baustelle an der Bernd-Rosemeyer-Straße in Lingen

Foto: Marco Schlösser

 

Lingen- Am Dienstagmorgen ist es auf einem großen Baustellengelände des neuen Medienhaues der NOZ Medien an der Bernd-Rosemeyer-Straße zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen. Ein 22-jähriger Bauarbeiter aus dem nördlichen Emsland ist dabei ums Leben gekommen.

Ein weiterer Handwerker wurde mit schweren aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Bei Betonarbeiten verlor ein gesondert abgestützter Lkw, der über einen sogenannten „Rüssel“ Beton in das Obergeschoss pumpte, den Halt. Der matschige Untergrund hatte unvermittelt nachgegeben. Der 22-Jährige wurde auf dem Dach des Gebäudes von dem herabstürzenden Rüssel erfasst und tödlich getroffen. Sein 28-jähriger Kollege aus Westoverledingen verfing sich mit dem Bein in einer Lenkschlaufe und wurde dabei schwer verletzt. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, wird aktuell ermittelt. Neben der Polizei haben auch Gewerbeaufsicht und Berufsgenossenschaft ihre Arbeit aufgenommen.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.