Track & Drivers CON 2019 am 04. Mai

Zum 11. Mal heißt es „Rasen für den guten Zweck“: Spenden zugunsten der Tafel Lingen

Geänderte Modalitäten, um den Charity-Charakter zu erhalten Chameen Loca, Mola Adebisi, Hendrik Nitsch, Nik Schröder & Jessi Cooper als prominente Unterstützer vor Ort.

Nordhorn. Rasen für den guten Zweck – das ist das Motto der „Track & Drivers CON“. Und es hat sich mehr als nur bewährt. Seit im Frühjahr 2010 das „Track & Drivers CON“ genannte Fahrsicherheitstraining der Sportwagenfreunde um Kurt Strube (WWS-Strube) ins Leben gerufen wurde, konnten schon mehr als 200.000 Euro für die Tafel Lingen „erfahren“ werden. Mit jeweils etwa 10.000 PS pro Veranstaltung und fast 20 außergewöhnlichen Sport- und Rennwagen ist „Track & Drivers CON“ ein wahrer Magnet nicht nur für Fans von schnellen Autos, heulenden Motoren und qualmenden Reifen.

Verfolgungsjagd und Gaumenschmaus

Und was erwartet die Gäste? „Ein mit Sicherheit einmaliges Erlebnis, eine tolle Stimmung und die Möglichkeit, in vielen schnellen und ungewöhnlichen Autos mitzufahren“, verrät Kurt Strube, Geschäftsführender Gesellschafter der WWS-Strube GmbH aus Lingen, der sich schon jetzt auf seine Beifahrer freut und von der Sportwagen-Armada begeistert ist. Ein echtes Highlight ist auch eine heiße Verfolgungsjagd a la Hollywood: Die Autobahnpolizei zeigt, wie sie mit Hightech-Geräten Raser auf die Schliche kommt und führt auch Lasermessungen auf der Strecke durch.

Auch für den Gaumen wird bei so viel Adrenalin gesorgt: Es gibt ausreichend warme und kalte Verpflegung. Ebenfalls vor Ort: Prominente aus Funk & Fernsehen! Die VIP`s zieht es auf das Fahrsicherheitsgelände der EUVA Euregio Verkehrsakademie GmbH in Nordhorn-Hesepe, um die gute Sache zu unterstützen und kräftig die Werbetrommel zu rühren. Zur 11. Auflage der beliebten Motorsport-Charity der Veranstalter Kurt Strube, Dennis Blume, Volker Bührs, Dr. Fritz Telkemeier, Norbert Tewes und Dagmar Lühn haben bereits Moderator & DJ Mola Adebisi, Schauspielerin & Influencerin Chameen von Klepacki (bekannt aus „Berlin Tag & Nacht“/RTL II), Comedian Hendrik Nitsch („Udo Bönstrup“) und das TV-Paar Nik Schröder & Jessi Cooper (RTL Bachelorette/ RTL Bachelor) ihr Kommen zugesagt.

Bis auf Hendrik Nitsch waren die Promis auch bereits im letzten Jahr zu Gast – und haben ihr Kommen sofort wieder zugesagt, Mola Adebisi, bekennender Sportwagen-Fan, fährt auch wieder mit. Die Gäste haben also die Chance, mit Kult-Star Mola eine Runde zu drehen! Wenn das nicht etwas ganz Besonderes ist?! Selbstverständlich stehen die VIPs auch für Autogramme und Fotos zur Verfügung. „Einfach fragen“, sagt Nik Schröder, der übrigens gebürtiger Lingener ist. Track & Drivers erleben können die Gäste am 04. Mai 2019 ab 10.00 Uhr bis ca. 17 Uhr auf dem Gelände der EUVA Euregio Verkehrsakademie (Ortlöödiek, NOH-Hesepe). „Wir freuen uns und sind sehr dankbar, dass uns die EUVA die Strecke in jedem Jahr kostenfrei zur Verfügung stellt!“ Jugendliche unter 12 Jahren haben leider keinen Zutritt.

Geänderte Modalitäten

Eine vorherige Anmeldung ist in diesem Jahr nicht notwendig, denn sich ändernde Umstände verlangen oft auch sich ändernde Modalitäten. „Und diese sind unserer Meinung nach nötig geworden. Unsere CHARITY war von Anfang an als wohltätige Veranstaltung zugunsten der Tafel Lingen gedacht. Spenden mit Motorsporterlebnis und Spaß zu kombinieren – das war die Ausgangsbasis, an der wir stets festgehalten hatten: Besitzer von Sport- und Rennwagen stellen sich und ihre Boliden dem guten Zweck zur Verfügung, nehmen Begeisterte auf der Strecke der EUVA Euregio Akademie mit und bieten so ein einmaliges Erlebnis.

Prominente aus TV und Showbiz sorgten vor Ort für den Glamour-Faktor. Wir haben keinen Eintritt verlangt und auch das umfangreiche, mit Herz ausgerichtete Catering vor Ort gab es kostenlos“ – wir baten lediglich um eine Spende für die Tafel Lingen“, so die Veranstalter unisono. Doch leider sah das einer Vielzahl der Gäste anders. „Und somit mussten wir handeln! Die steigenden Teilnehmerzahlen von anfangs unter 50 auf letztes Jahr knapp unter 900 zeigen, dass unser Konzept auf großes Interesse stößt – doch leider stehen die generierten Spenden nicht im Verhältnis zur Gästeanzahl. Wir mussten leider feststellen, dass es auch Gäste gab, die gar nichts gespendet haben oder aber so geringe Summen, dass wir dadurch (das Catering verursacht ja auch Kosten) weniger Spenden zusammenbekommen…“, so die Veranstalter weiter.

Ein zahlenmäßiger Vergleich der Gästeliste mit der Spendenliste der Tafel Lingen ergab, dass eine große Anzahl der Gäste gar nicht gespendet hat, aber das Mitfahren und das Catering der Tafel Lingen nutzten. „TRACK & DRIVERS aber ist kein kostenfreier Event für die Allgemeinheit, sondern ist und bleibt eine Charity zugunsten der Lingener Tafel – das ist unsere DNA und das heißt, wir möchten natürlich so viele Spenden wir möglich generieren. Das hat uns nachdenklich gestimmt und wir haben lange überlegt, wie wir einen Konsens schaffen können“, sagt Pressesprecherin Dagmar Lühn.

Die geänderten Modalitäten im Überblick:

1) Anmeldung und Eintritt Es ist nicht mehr nötig, sich vorab per E-Mail anzumelden. Das bedeutet, dass jeder, der Lust hat, einfach vorbeikommen und somit in den Genuss unseres tollen Events kommen kann. Tageskasse: Die Tafel Lingen wird am Eingang pro Person 20,- € abrechnen. Das berechtigt zum Betreten des Geländes und zur Nutzung des kompletten Caterings (Frühstück, Lunch, Kaffee & Kuchen sowie Kaltgetränke) den ganzen Tag.

2) Taxifahrten in den Supersportwagen: Die Taxifahrten bleiben das Herzstück von TADC. 2019 werden die Fahrzeuge in drei Kategorien eingeteilt. Zum Mitfahren in den Fahrzeugen wird es nötig sein, sich vor Ort Marken zu kaufen. Eine Marke kostet 5 Euro – zu erwerben sind sie am Eingang und auf dem Gelände. Der Verkauf der Marken wird direkt von der Tafel Lingen übernommen.

Klasse 1 ——1 Marke

Klasse 2 ——2 Marken

Klasse 3 ——3 Marken

Dadurch ergibt sich für die Gäste ein großer Vorteil: Die Besucher können selbst entscheiden, in welchem Auto sie mitfahren möchten – und die Warteschlangen werden deutlich kürzer sein. Mehr Spaß, weniger Warterei!

3) All-Inclusive-Karte: All-Inclusive-Karte: Darin enthalten sind der Eintritt und das unbegrenzte Mitfahren in den Fahrzeugen ALLER Kategorien sowie natürlich die komplette Verpflegung vor Ort. Besitzer einer All- Inclusive-Karte müssen nicht anstehen, sondern können direkt in das Fahrzeug ihrer Wahl einsteigen und mitfahren (3 Runden, danach muss das Fahrzeug erst einmal wieder freigegeben werden). Die All-Inclusive-Karte ist pro Person für 120 € zu haben. Alle Einnahmen werden von der Tafel Lingen erhoben – und kommen auch ihr vollumfänglich zugute.

Sportwagen-Armada „Es wird oktanhaltig und sehr rasant“, lächelt Kurt Strube verschmitzt. Kein Wunder, denn die Sportwagen-Armada, die kann sich wahrlich sehen lassen. Bisher angemeldet sind unter anderem folgende Autos: das brandneue Modell McLaren 720 S, der in unter 3 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigt, Porsche 911 GT3 mit über 500 PS, BMW M5 mit über 600 PS, Bentley Continental GT,

Lotus Elise, Porsche GT4, McLaren 570 S, Alpina B7, McLaren MP4 12-C, der schon als Car of the Year ausgezeichnet wurde, BMW I8, der fast 700 PS-starke Ferrari Lusso GTC und Shelby GT 500. Übrigens:Ein Shelby GT 500 mit seinem markanten aufgerissenen Kühlermaul spielte auch eine „Hauptrolle“ in dem Hollywood-Blockbuster „Gone in 60 Seconds“.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.