Track & Drivers CON 2019 in Nordhorn war ein großer Erfolg – Über 25.000 Euro für die Tafel Lingen eingefahren

Track & Drivers CON 2019 in Nordhorn war ein großer Erfolg Sport- und Rennwagen gaben für den guten Zweck Gas Über 25.000 Euro für die Tafel Lingen eingefahren

Kurt Strube dankte Schauspielerin Chameen von Klepacki für die Unterstützung des Track & Drivers CON 2019.

Die 11. Veranstaltung „Track & Drivers CON“ am Samstag im Nordhorner Ortsteil Hesepe auf dem Gelände der Euregio-Verkehrsakademie war mit einer der bisher erfolgreichsten. Über 30 Fahrer weltbekannter Sport- und Rennwagenmarken gaben zugunsten der Tafel Lingen e.V. kräftig Gas. So kamen mehr als 25.000 Euro zusammen. 

 Nordhorn. Seit nunmehr elf Jahren laden die Veranstalter Kurt Strube, Geschäftsführender Gesellschafter von WWS-Strube, uns seine Freunde Dagmar Lühn, Dennis Blume, Volker Bührs, Dr. Fritz Telkemeier und Norbert Tewes Volker Bührs Sport- und Rennwagenfreunde aus ganz Deutschland nach Nordhorn ein. Diese Motorsportveranstaltung für den guten Zweck hat sich im Laufe der Zeit rasant entwickelt und immer mehr Anhänger gefunden.

Kurt Strube, der das Event „Track & Drivers CON“ ins Leben gerufen hatte, freute sich, dass bisher mehr als 200.000 Euro für die Tafel Lingen e. V. „erfahren“ werden konnten. Er erklärte: „Die elfte Veranstaltung „Track & Drivers CON“ sehr erfolgreich für alle. Wir haben den vielen Zuschauer etwas Besonderes geboten. Sie bestaunten nicht nur die mehr als 30 Sport- und Rennwagen sowie Show- und Straßenfahrzeuge, sondern durften für ein paar Euro auf dem Beifahrersitz der bis zu 800 Ps starken Boliden ein paar Runden mitfahren.

Lobt zollte Strube den Medien und betonte: “Dank der guten Vorberichterstattung hatten wir schon vorab Spendenzusagen von über 22.500 Euro.“ Auf der abgesicherten Strecke mit Schikanen und sehr anspruchsvollen Kurvenkombinationen sei den Fahrern der schnellen Boliden mit insgesamt mehr als 10.000 PS sehr viel abverlangt worden.

Für den 11. Track & Drivers CON hatten die Moderatoren und DJs Mola Adebisi und Jonathan Jäkel, die Schauspielerinnen Chameen von Klepacki und Marijke Smittenaar, Comedian Hendrik Nitsch, Sängerin Aneta Sablik, Model Dany Michalski, „De Ostfrees Jung“ Keno Veith, Schauspieler Sandy Fähse und Vito Vittorio, Musiker David Koch, Fußballtrainer Dariusz Wosz, das TV-Paar Nik Schröder & Jessi Cooper kräftig die Werbetremmel gerührt. Gern standen sie bei der Veranstaltung Rede und Antwort, posierten für ein Erinnerungsfoto und gaben Autogramme.

Christian Veldboer aus Nordhorn und sein Team übernahmen die Beschriftungen der Fahrzeuge und Timo Eulenberg (Lingen) unterhielt die Besucher mit Live-Musik. Die Tafel-Vorsitzende Edeltraut Graeßner, ihre Stellvertreterin Maria Dühnen, Verwaltungsleiterin Sabine Hantke-Singh, Betriebsleiterin Jeanette Garten und ihr fleißiges Team hatten für die Besucher und Akteure das Frühstück, den Mittagstisch und die Kaffeetafel arrangiert.

Nicht eingreifen musste das Rettungsteam mit Notarzt Dr. Friedrich Telkemeier und DRK-Rettungssanitätern aus Nordhorn, als die „Straßenraketen“: Mc Laren 570S (570 Ps), Porsche GT3, Seat Leon Cupra (290 Ps), Lotus Elise, Plug-in-Hybrid-Sportwagen BMW i8, Dodge Charger ST, Camaro SS und Markos Mantula (GB). Mit dem unvergesslichen Sound drehten ebenso der Cadillac Eldorado, Nissan GTR, Ford 3 Window Coupé, Focus RST, Bentley, Shelby GT 500 oder der Mercedes C63 AMG S und SLS AMG mit Passagier ihre Runden drehten. 

Die Blicke des Publikums zogen nicht nur die Sport- und Rennwagen auf sich, sondern auch die amerikanischen „Superschlitten“ des US Car Stammtisch Grafschaft Bentheim 2009 auf sich, zu denen ein Cadillac Eldorado zählte. Edgar Ennen (Nordhorn) war mit seinem Ford Mustang 5,0 (450 Ps) dabei und meinte: „Wir sind da, wenn wir den Tafeln helfen können. Wir treffen uns jeden 2. und 4. Freitag im Monat am Lohner Raiffeisengrill. Ansprechpartner ist Ingo Schütte (Veldhausen), Telefon (0152) 0496 96 96.“

Die gebürtige Nordhornerin Sarina Stein war hin- und hergerissen, als sie im Porsche und McLaren Beifahrerin war und meinte: „Es ist schon ein einmaliges ‚Feeling‘ in den superschnellen Autos mitzufahren.“ Dies unterstrich auch Christopher Plangemann aus Nordhorn, der in einem „Renner“ vom Porschezentrum Osnabrück Passagier war.

Edeltraut Graeßner war überwältig, als sie die Gesamtsumme von über 25000 Euro in Empfang nehmen konnte. Sie betonte. „Es ist einfach unglaublich, dass wieder so viel Geld zusammengekommen ist. Track & Drivers CON war erneut eine gelungene Veranstaltung von Menschen für Menschen.“

Bookmark the permalink.

Comments are closed.