Träume auf See und an Land

Stadtparkkonzert mit dem Mesumer Frauenchor e.V. und dem Shanty-Chor Warendorf e.V. „Hiev rund!“

Rheine. „Willkommen an Bord!“ heißt es beim Stadtparkkonzert in Rheine am Sonntag, 14.7.2019 um 15.00 Uhr. Der Mesumer Frauenchor und der Shanty-Chor „Hiev rund!“ aus Warendorf veranstalten erstmalig ein gemeinsames Open-Air-Konzert bei hoffentlich herrlichem Sommerwetter! Während für den MFC die jährlichen Stadtparkkonzerte zu den traditionellen Auftritten zählen, ist es für „Hiev rund!“ aus Warendorf als Gastchor eine Premiere.

Der Shanty-Chor weckt Sehnsüchte nach Meer und fernen Ländern. Er setzt die Segel und lädt mit Seemannsliedern von Wind, Wolken und Wogen zum musikalischen Törn über die Weltmeere ein. Hierbei werden nicht nur die traditionellen Arbeitslieder (Shanty) erklingen, sondern auch moderne Lieder mit Bezug auf Seefahrt und Meere. Mit zahlreichen Konzerten im heimischen Raum und darüber hinaus und erfolgreiche Teilnahme an internationalen Shanty-Festivals hat sich „Hiev rund!“ einen klangvollen Namen gemacht. Auch ist der Chor bekannt für den sehr offenen und persönlichen Umgang mit dem Publikum, seine Auftritte lässt er schon mal zu Wunschkonzerten geraten!

Der Frauenchor entführt die Besucher in träumerische Welten an Land mit bekannten und beliebten Evergreens und Melodien u.a. aus den Musicals „Mamma mia“, „König der Löwen“ und „West Side Story“. Und nach dem berühmten Song von Hildegard Knef soll’s für die Damen auch noch rote Rosen regnen! Da passt doch anschließend wunderbar der Hit von Doris Day „Was kann schöner sein?“.

Einen gemeinsamen maritimen Schlusspunkt setzen der MFC und „Hiev rund!“ mit dem allseits bekannten Lolita-Evergreen „Seemann, deine Heimat ist das Meer“ und weiteren Liedern von der Waterkant.

Das Konzert verspricht einen interessanten, unterhaltsamen und stimmungsvollen Nachmittag. Mitsingen, -klatschen und -schunkeln erwünscht! Die Akteure freuen sich darauf!

Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Stefan Rauch – Chorleiter beider Chöre.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.