Transfercoup! Spelle angelt sich emsländisches Toptalent von Werder Bremen

Der SC Spelle Venhaus hat Tobias Tegeder für die kommende Saison verpflichtet.
Der aus Gleesen bei Emsbüren stammende 18-Jährige wechselte vor vier Jahren aus dem JLZ Emsland in das Internat von Werder Bremen. Dort durchlief er die U16 bis U19 und erreichte in dieser Saison den dritten Tabellenplatz in der U19 Bundesliga knapp hinter dem HSV und Hertha BSC Berlin. Er absolvierte ca. 70 Pflichtspiele für die Grün–Weißen. Zunächst als Außenstürmer, später als Außenverteidiger. Auf welcher Position er beim SCSV eingesetzt werden soll, wollte Trainer Röttger noch nicht festlegen. “Tobias ist auf den Außenbahnpositionen flexibel einsetzbar und wird uns trotz seines jungen Alters direkt helfen können. Alleine schon aufgrund seines unglaublichen Tempos wird er unserem Spiel eine weitere Facette geben“, ist Röttger von den Qualitäten des Nachwuchsspielers überzeugt.
Der scheidende sportliche Leiter Niels Wolters freut sich riesig über die Zusage Tegeders: „Mit Tobias konnte wir das Toptalent dieses Jahrgangs aus dieser Region vom SCSV überzeugen. Damit setzen wir unseren Weg, noch verstärkter auf junge, gut ausgebildete Spieler aus der Region zu setzen fort.“
Neben Timo Nichau und Steffen Wranik ist Tobias Tegeder der dritte Spieler des Jahrgangs 1999 für die neue Saison beim SCSV.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.