Twist: Drei Täter überfallen Lidl-Markt

Polizei

Twist (Emsland) (ots) – Drei unbekannte Täter haben am Mittwochabend den Lidl-Markt am Schwarzen Weg überfallen. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatten drei Männer den Lidl-Markt betreten. Nach kurzer Zeit hatte einer der drei Männer die beiden an der Kasse anwesenden Angestellten (31 Jahre und 26 Jahre

alt) mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld verlangt. Die beiden Frauen händigten den drei Männer die Tageseinnahmen aus, das diese in zwei Rucksäcke verstauten. Die beiden Angestellten wurden im Büro von den Tätern gefesselt und danach flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Den beiden Opfern gelang es nach einiger Zeit den Marktleiter zu informieren, der sofort die Polizei verständigte. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den drei Männern verlief ergebnislos. Die beiden Angestellten erlitten einen Schock, blieben aber körperlich unversehrt. Die drei Täter hatten nach Angaben der beiden Opfer südländisches Aussehen und sprachen akzentfrei Deutsch. Sie waren zwischen 20 und 25 Jahre alt und 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß. Der Täter, der die beiden Angestellten mit einer Schusswaffe bedrohte, war etwa 25 Jahre alt, hatte eine stämmige Figur und trug einen Vollbart. Er war bekleidet mit dunkler Joggingbekleidung, hatte eine Skimütze auf dem Kopf und einen schwarzen Adidas-Rucksack dabei. Der zweite Täter war etwa 20 Jahre alt, hatte eine schlanke Figur und einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und er hatte einen schwarzen, alten, teils kaputten Rucksack dabei. Der dritte Täter dürfte noch keine 20 Jahre alt gewesen sein und hatte eine hagere Statur. Bekleidet war er mit einer grauen Hose und trug auf dem Kopf ein helles Cappy. Die Polizei nahm noch am Mittwochabend ihre Ermittlungen auf und sicherte erste Spuren am Tatort. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, oder denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Twist aufgefallen wind, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meppen unter der Telefonnummer

(05931) 9490 zu melden.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.