Unfall auf der Autobahn 31: Audi A 6 rast in Lkw Über 40.000 Euro Sachschaden

©ES Media Spelle

Lohne. Bei einem spektakulären Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag auf der A 31 in Höhe der Raststätte „Ems-Vechte-Ost“ ist ein Audi A 6 total beschädigt worden. An einem Lkw entstand erheblicher Sachschaden. Nach Angabe der  Autobahnpolizei war die 25-jährige Fahrerin eines 7,5-Tonner Lastwagens aus Breckerfeld (Ennepe-Ruhr-Kreis) in Richtung Norden unterwegs. Als sie gegen 11.10 Uhr einem vom Rastplatz auffahrenden Sattelzug Platz machen wollte und auf den Überholfahrstreifen ausscherte, hat sie vermutlich einen sich von hinten mit sehr hohem Tempo nährenden Audi A 6 Quattro Audi A6 mit Hamburger Kennzeichen übersehen. Dessen 26-jähriger Fahrer aus Meerbusch (Rhein-Kreis Neuss) konnte nicht mehr ausweichen und fuhr fast ungebremst hinten links in den Lkw. Der Pkw prallte dann gegen die Mittelschutzplanke, schleuderte über quer die Fahrbahn und blieb im rechten Seitenraum stehen. Beide Fahrzeuglenker kamen mit dem Schrecken davon. Bei dem Unfall war Sachschaden von über 40.000 Euro entstanden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer des Audis vermutlich keine Fahrerlaubnis hat. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn bis 13 Uhr halbseitig gesperrt.

(Gefällt mir=lesenswerte Meldung)

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.