Unfall auf der Autobahn geht glimpflich aus

 

Pol Emsland

 Salzbergen – (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen

11.10 Uhr auf der Autobahn A 30 in Höhe des Rastplatzes Emstal in Fahrtrichtung Niederlande kam es glücklicherweise nur zu Sachschaden.

Ein Kleintransporter mit Anhänger aus Westoverledingen, der mit etwa vier Tonnen Stahlteilen beladen war, verlor ein komplettes Rad des Anhängers. Das Rad schlug gegen die Mittelleitplanken und gegen einen überholenden Pkw. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Autobahnpolizei Lingen musste bei der Unfallaufnahme feststellen, dass der Anhänger um 100 Prozent überladen war. Die Ladung war zudem mangelhaft gesichert. Der Anhänger wurde in Schüttorf auf der öffentlichen Waage verwogen. Ein erforderliches Kontrollgerät im Zugfahrzeug zur Erfassung der Lenk- und Ruhezeiten war ebenfalls nicht vorhanden, sodass der Fahrer seine Fahrzeiten nicht nachweisen konnte. Letztendlich wurde noch festgestellt, dass der in Deutschland lebende, 43-jährige rumänische Fahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für das Gespann hatte. Fahrer und Halter haben nun mit erheblichen Strafen zu rechnen .

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.