Ungebetenen Besuch von zwei unbekannten Männern bekam am Montagmittag (16.11.2015) eine ältere Dame aus Rheine.Unbekannte wollten Wasserleitungen kontrollieren

Polizei

Rheine – Ungebetenen Besuch von zwei unbekannten Männern bekam am Montagmittag (16.11.2015) eine ältere Dame aus Rheine. Um kurz vor 13.00 Uhr standen die beiden angeblichen Arbeiter vor ihrer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus und gaben an, die Wasserleitungen kontrollieren zu müssen. Die Rheinenserin begab sich mit einem der Männer in die Wohnung, um die angebliche Überprüfung vorzunehmen. Der Mann lenkte die Seniorin aber so geschickt ab, dass der zweite Mann währenddessen die Zimmer durchsuchen konnte. Dabei entwendete er eine Halskette und 50 Euro Bargeld. Die Beutesumme wird mit 1.000 Euro angegeben. Die beiden Männer hatten einen dunklen Teint. Einer war etwa 20 bis 25 Jahre alt, 175 cm groß, und schlank.

Er trug eine Jeanshose und eine kurze Jacke. Der andere Mann war ungefähr 40 Jahre alt und korpulent. Er trug ein kariertes Hemd. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu den beiden Männern unter Telefon 05971/938-4215. Sie fragt: Wo ist das Duo noch aufgetreten? Sie bittet um besondere Vorsicht und rät: Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln! Schauen Sie sich die Besucher durch den Türspion oder das Fenster zunächst genau an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Diebe und Betrüger haben das Ziel in die Wohnung zu gelangen. Seien Sie daher misstrauisch, aufmerksam und vorsichtig! Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die sie selbst bestellt haben! Lassen Sie niemals Fremde in ihre Wohnung. Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben. Rufen Sie- wenn Personen Sie hören könnten- um Hilfe. Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei!

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.