UNIMOG prallt mit Pkw zusammen Autofahrer lebensgefährlich verletzt

Am Sonnabendnachmittag ist gegen 14.45 Uhr auf der Kreisstraße 243 im Haselünner Ortsteil Klosterholte ein UNIMOG frontal mit einem entgegenkommenden SEAT Cordoba zusammenstoßen. Dessen 24-jähriger Fahrer aus Lehe (Emsland) wurde lebensgefährliche verletzt. Der 54-jährige Fahrer des UNIMOG aus Gersten gab bei der Polizei an, dass ihm in Richtung Meppen fahrend der Pkw plötzlich auf seiner Fahrspurt entgegengekommen sei. Der Versuch auszuweichen missglückte und die beiden Fahrzeug prallten zusammen. Der SEAT überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der UNIMOG entwurzelte im angrenzenden Wald einen Baum und blieb auf der Seite liegen. Der 24-Jährige konnte zwar noch selbst aus dem total beschädigten Auto kriechen, brach dann aber zusammen. Er wurde nach notärztlich Versorgung im Rettungswagen in das Krankenhaus nach gefahren. Nach Angaben der Polizei bestehe Lebensgefahr, der Fahrer des UNIMOG sei unverletzt. Die K 234 war für die Rettungs- und Bergungsarbeiten der Feuerwehren aus Bawinkel und Haselünne sowie die Polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache für mehrere Stunden gesperrt.

VU Klosterholte 15 Nov 2014 HLW 17 VU Klosterholte 15 Nov 2014 HLW 30 VU Klosterholte 15 Nov 2014 HLW 1

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.