Vater bewahrt Sohn vor Haft – 21-Jähriger wurde wegen Erschleichens von Leistungen gesucht

Handschellen Bundespolizei

Bad Bentheim / Leer. Bundespolizisten konnten am Montagvormittag im Bahnhof Leer einen per Haftbefehl gesuchten 21-jährigen Papenburger festnehmen. Die Beamten hatten den jungen Mann zuvor routinemäßig kontrolliert. Schnell stellte sich heraus, dass gegen den doch leicht verdutzten Emsländer noch ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück wegen Erschleichens von Leistungen vorlag. Die laut Haftbefehl geforderten 766 EUR konnte der 21-Jährige zunächst nicht aufbringen. Schließlich konnte dann doch der Vater erreicht werden und die Geldstrafe begleichen. Somit blieb dem sichtlich erleichterten 21-Jährigen eine 55-tägige Haftstrafe erspart.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.