Vereine verbinden Ehrenamt und Klimaschutz

Schapen – Dass ehrenamtlich Aktive in der engagierten Ausführung der Vereinsarbeit auch den Erhalt von Natur und Umwelt berücksichtigen, wurde in der Samtgemeinde Spelle mit dem RWE-Klimaschutzpreis 2014 ausgezeichnet.

Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf wies bei der Feierstunde zur Verleihung der mit jeweils 500 Euro dotierten Auszeichnung darauf hin, dass in der Samtgemeinde Spelle über 120 Vereine und Verbände mit rd. 30.000 Mitgliedschaften maßgeblich zum kulturellen Leben in den drei Gemeinden Spelle, Schapen und Lünne beitragen. Er würdigte das Engagement der RWE zur Unterstützung umweltfreundlicher Aktivitäten der Vereine und Verbände und begrüßte auch im Namen der Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden, Georg Holtkötter (Spelle) und Karlheinz Schöttmer (Schapen) sowie des RWE-Kommunalbetreuers Franz-Josef Reinke, die diesjährigen Preisträger. Geehrt wurde der Reit- und Fahrverein Spelle und Umgegend e.V. für die energetische Sanierung der elektrischen Anlagen in der Reithalle sowie der Verwendung von Energiesparleuchtmitteln. Der Heimatverein Spelle erhielt die Auszeichnung für die energetischen Dämmmaßnahmen des Fach- und Mauerwerks am Heimathaus. Für den Wiederaufbau der Schmiede Lögers mit historischen Baumaterialen sowie der energetischen Sanierung der Außenbeleuchtung wurde der Heimatverein Schapen gewürdigt und der Lünner Heimatverein erhielt den Preis für die energetischen Dämmmaßnahmen im ehemaligen Müllerhaus „Haus Schmeing“. „Klimaschutz und umweltbewusstes Handeln fängt bei jedem Einzelnen an“, dankte Reinke für das bewusste Engagement zum Wohle der Umwelt und erinnerte an die Verdienste der Verantwortlichen in den Vereinen. Der Klimaschutzpreis der RWE Deutschland AG wird jährlich für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen. Nähere Informationen: www.rwe-klimaschutzpreis.de.

IMG_2327

 

BU: Engagieren sich für den Klimaschutz: (v.l.) Helga Dünnebacke, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Matthias Rother, RWE-Kommunalbetreuer Franz-Josef Reinke, Willi Holtkamp, Maria Bunge, Herbert Schweer, Bürgermeister Georg Holtkötter, Ewald Spinneker und Bürgermeister Karlheinz Schöttmer.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.