Verkehrsunfall fordert zwei lebensgefährlich Verletzte Autofahrer übersah Kühllastwagen

Lohne. Nach einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Sonnabend auf der Bundesstraße 213 in Lohne schweben zwei Menschen in Lebensgefahr. Ein Autofahrer hatte offenbar an der Kreuzung B 213 / Poststraße – die Ampel war nicht eingeschaltet –

die Vorfahrt eines Lkw missachtet. Nach Angaben der Polizei wollte gegen 0.15 Uhr ein 21-jähriger Fahrer eines Ford Mondeo aus Neuenhaus von der Poststraße kommend nach links auf die B 213 in Richtung Lingen einbiegen. Dabei hatte der junge Mann offensichtlich den von Nordhorn kommenden 7,5-Tonner übersehen. Dessen 46-jähriger Fahrer aus Nordhorn konnte den Zusammenstoß nicht verhindern und prallte mit dem Kühllastwagen in die Beifahrerseite des Ford. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Seitenraum geschleudert. In dem Auto wurden die 18-jährige Beifahrerin aus Emlichheim und dessen Fahrer mit

lebensgefährlichen Verletzungen eingeklemmt. Sie konnten von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus Lohne gerettet werden. Der Lkw-Fahrer erlitt einen schweren Schock. Alle Verletzten kamen notärztlich versorgt in Rettungswagen in die Krankenhäuser nach Lingen und Nordhorn. Die B 213 war für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme bis gegen 2 Uhr gesperrt.

VU B 213 Lohne 31 Mai 2014    9 VU B 213 Lohne 31 Mai 2014    14 VU B 213 Lohne 31 Mai 2014    22 VU B 213 Lohne 31 Mai 2014    11

Foto: Lindwehr

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.