Verkehrswacht Lingen testet Biker Teilnehmer waren erstaunt über Ergebnisse

Im Rahmen des letzten Motoradfahrerstammtisches auf dem Verkehrsübungsplatz in Lingen mit der Polizei und der Verkehrswacht testeten die Experten die Bikerinnen und Biker in verschiedenen Simulatoren. Die Damen und Herren waren über so manches Ergebnis erstaunt.

hlw Lingen. Polizeioberkommissar Dieter Rothlübbers, der 2. Vorsitzende der Verkehrswacht Martin Voss, Geschäftsführer Helmut Hodde und Schatzmeister Franz Kleene freuten sich, dass wieder über 60 motorradfahrende Frauen und Männer aus der ganzen Region und Nordrheinwestfalen der Einladung gefolgt waren. Voss stellte die Arbeit der Verkehrswacht Lingen e. V. vor, die die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Blick habe.Ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren, die Verkehrswacht biete interessante und wichtige Informationen und Angebote. Sie versuche so zu einem sicheren Miteinander im Straßenverkehr beizutragen, sagte Martin Voss und erklärte: „Auf dem Verkehrsübungsplatz an der Schüttorfer Straße bieten wir allen Personen an, die noch keinen Führerschein besitzen, das Fahren mit Pkw (auch mit Anhänger) und Motorrad zu üben. Dabei ist egal, ob man Einparken, Bremsen oder Anfahren am Berg trainieren will, denn auf unserem Platz bleiben keine Wünsche offen.“ Zur Altersgrenze erklärte Voss, dass beim Pkw ab 16 Jahre und bei Kleinkrafträdern (Mopeds) ab 14 Jahre gelte. Begleitpersonen müssten die Fahrerlaubnis (keine Fahrerlaubnis auf Probe) mindestens zwei Jahre besitzen.

Als es zur Sache ging, waren nicht immer die Ergebnisse im Fahrsimulator oder beim Reaktions- und Sehtest zufriedenstellend. Überschlagsimulator drehte sich der Wagen dreimal und blieb mit dem Dach nach unten stehen. Hier gab es schon einige erstaunte Gesichter der vier Aspiranten im Wagen, Im die kopfüber den Sicherheitsgurt lösen und sich aus dem Auto quälen mussten. Große Augen machten die Damen und Herren ebenso im Gurtschlitten. Das Gerät rollte mit einer Geschwindigkeit von 10 km/h die Rampe hinunter und wurde abrupt gestoppt. „Da merkt man schon den Gurt, der einen sicher zurückhält“, resümierte Rothlübbers.

Beim nächsten Motoradfahrerstammtisch auf dem Verkehrsübungsplatz in Lingen-Darme an der Schüttorfer Straße am Donnerstag, 03. September 2015, stellt Gijs van Hesteren von SAM Motorsport historische Rennmotorräder vor.

LingenPolizeiVerkehrswachtBikerstammtischESM2 (1)

 

Franz Kleene (links) ließ den Überschlagsimulator drehen und half den Aspiranten aus dem Wagen.

 

 

LingenPolizeiVerkehrswachtBikerstammtischESM2 (2)

 

 

Große Augen machte auch Polizeioberkommissar Dieter Rothlübbers, der im Gurtschlitten mit von 10 km/h rollend abrupt gestoppt wurde.

 

LingenPolizeiVerkehrswachtBikerstammtischESM2 (3)

 

Es gab für die Bikerinnen und Biker einige Überraschungen im Fahrsimulator oder beim Reaktions- und Sehtest.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.