Verschiedene Kulturen feierten am Wöhlehof

Spelle – Bühnenprogramm, Spiel und Spaß, Livemusik und internationale Spezialitäten – zum „Fest der Kulturen“ verwandelte sich das Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof in einen Ort der internationalen Begegnung.

IMG_0970b

Dabei tat die Verlegung der Veranstaltung aufgrund der schlechten Wetterlage in die Räume des Wöhlehofes der Begegnung keinen Abbruch. Den über 600 Gästen wurde ein buntes Programm geboten. Gleichzeitig wurde zum Mitmachen eingeladen. Über 20 Vereine, Verbände, Organisationen und Privatpersonen ließen die bunte Vielfallt der Kulturen enger zusammenrücken. „Dieses Fest soll deutlich machen, dass alle Gäste, Neubürger und Menschen mit Migrationshintergrund, in unserer Samtgemeinde herzlich willkommen sind“, unterstrichen Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf sowie Bürgermeister Georg Holtkötter und dankten allen, die sich für eine gelungene Integration einsetzen oder aktiv an der Veranstaltung mitgewirkt haben. Die positive Atmosphäre regte zum Austausch und Miteinander an. Für viel Abwechslung sorgten musikalische, tänzerische und akrobatische Darbietungen. So begeisterte beispielsweise die 13-jährige Esma mit ihrem spontanen Bauchtanz-Auftritt. Der „Gesprächskreis zum Erlernen der deutschen Sprache“ und der Sprachkurs „Deutsch als Fremdsprache“ zauberten herzhafte und süße landestypische Köstlichkeiten auf das Buffet. „Musik und gemeinsame Aktivitäten verbinden – auch ohne Sprache“, zogen Hugo Gelze, Koordinator des Wöhlehofes, Norbert Borner, Vorsitzender des Forums Kultur erleben, Peter Vos, Jugendpfleger und Petra Krandick, Koordinatorin Familienzentrum „Haus der Familie“, als Organisatoren des Festes ein durchaus zufriedenes Resümee.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.