Vielzahl von Notrufen bei Unwetter im Emsland

Am Fr., 03.01.2014, in der Zeit von 19:00 – 21:30 Uhr zog über den Bereich
der Polizeiinspektionen Emsland  / Graf. Bad Bentheim und Osnabrück eine
Gewitterfront mit schweren Sturmböen auf.

Bei der Polizei gingen eine Vielzahl von Notrufen ein, die insgesamt zu 35
Einsätzen führten;  wobei etwa zweidrittel der Einsätze im Bereich der
Polizeiinspektion Emsland  / Graf. Bad Bentheim gefahren wurden.

Der überwiegende Teil waren Einsätze bei denen Bäume auf die Straße gestürzt
waren; hier kam es zu insgesamt 5 Vorfällen bei denen auch Fahrzeuge
beschädigt wurden. Personen wurden nicht verletzt.
Auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Schüttorfer Kreuz und Geeste lagen
ebenfalls vermehrt Bäume auf der Autobahn.

Durch Blitzeinschlag kam es in Lingen zu einem Dachstuhlbrand, auch hier
wurden keine Personen verletzt.

Auf der A1 kam es aufgrund von starken Hagelschauern kurzzeitig zu
Glättebildung.

In Belm (Polizeiinspektion Osnabrück) und in Lengerich (Polizeiinspektion
Emsland  / Graf. Bad Bentheim) kam es kurzfristig zu Stromausfällen.

Sturm richtet Schäden an mehr dazu im Video von EV1TV

Ev1 TV  Videos

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.