Vier Verletzte bei Unfall auf der Autobahn

Rettungswagen

Salzbergen – (ots) – Am Donnerstag gegen 15.50 Uhr kam es auf der Autobahn A 30 in Richtung Niederlande, kurz hinter der Anschlussstelle Rheine Nord zu einem Verkehrsunfall mit vier Verletzten. Eine 17-jährige Autofahrerin aus Steinfurt (Begleitendes Fahren mit 17) wechselte beim Auffahren auf die Autobahn vom Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Rheine Nord auf den Hauptfahrstreifen und übersah einen dort fahrenden tschechischen Sattelzug, der von einem 43-jährigen Tschechen gefahren wurde. Durch den Zusammenstoß schleudert das Fahrzeug der Verursacherin quer über die Fahrbahn auf den Überholfahrstreifen. Der 54-jährige Fahrer eines dort fahrendenden Transporters aus Borken konnte nicht mehr ausweichen und prallte in das Fahrzeug der Verursacherin, deren Fahrzeug anschließend nach rechts in die Schutzplanke geschleudert wurde. Die Unfallverursacherin, deren 48-jährige Beifahrerin sowie der Fahrer des Transporters und dessen 28-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Autobahnpolizei Lingen unter der Telefonnummer (0591) 87-715 zu melden.

 

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.