Vier Weichen und 500 Meter Gleise werden erneuert Fahrplanänderungen und Lärmbelästigungen

Die Deutsche Bahn (DB) will auf der Strecke Rheine-Emden im Bahnhof Lingen vier Weichen und rund 500 Meter Gleise erneuern. Dadurch bedingt komme es zu Fahrplanänderungen und Lärmbelästigungen. Wie die DB mitteilt, würden die erforderlich Arbeiten von Donnerstag, 17. April, 1 Uhr, bis Donnerstag, 24. April, 5 Uhr ausgeführt. Trotz moderner lärmgedämpfter Arbeitsgeräte ließen sich laute Geräusche und teilweise Staubimmissionen nicht vermeiden. Ferner würden die Arbeiter im Gleisbereich durch Signalhörner vor herannahenden Zügen gewarnt. Diese Warneinrichtungen seien von den Unfallkassen ausdrücklich gefordert. Während der Bauphasen würden die Regionalexpress-Züge (RE) 16 Minuten vor der planmäßigen Abfahrt von Emden nach Rheine abfahren. Die Fahrzeit der RE-Züge von Rheine nach Emden verlängerten sich durch die Bauarbeiten um bis zu fünf Minuten. Zwischen Emden-Hauptbahnhof und -Außenhafen würden von Donnerstag, 17. April, bis Mittwoch, 23. April einige Regionalbahnen durch Schienersatzverkehr mit Busse ersetzt, in denen der Kauf von Fahrscheinen nicht möglich sei. Fahrräder könnten nur eingeschränkt mitgenommen werden. Die DB bittet Reisende, diese Änderungen bei ihren Planungen zu berücksichtigen. In den Bahnhöfen würden die Fahrgäste mit Lautsprecheransagen und Aushängen über die Busersatzverbindungen und die geänderten Fahrzeiten informiert.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.