Volleyball: SCSV als Spitzenreiter in die Pause

image
Wie im Hinspiel siegte der TV Meppen gegen den MTV Lingen. Foto: Werner Scholz

Meppen. Die Volleyballerinnen des TV Meppen haben sich in dieser Landesliga-Saison zum Stolperstein für den MTV Lingen entwickelt. Auch im Rückspiel behielten die Meppenerinnen die Oberhand. Oberliga-Aufsteiger Spelle überwintert als Tabellenführer.

Oberliga, Frauen: Obwohl Tabellenführer SC Spelle-Venhaus in Emlichheim über weite Strecken kein gutes Spiel zeigte, reichte es zum Fünfsatzerfolg. Nachdem Spelle den ersten Satz für sich entschieden hatte, gingen die Durchgänge zwei und drei an Emlichheim. Vor allem als Zuspielerin Yvonne Knieper im dritten Satz umkickte und nicht mehr einsatzfähig war, kam das Speller Team völlig aus dem Konzept. Im vierten Satz fing sich Spelle wieder. Im fünften Satz zeigten die Spellerinnen, warum sie an der Tabellenspitze stehen. Dadurch bereiteten sie sich selbst das schönste Geschenk für die anschließende Weihnachtsfeier.

Verbandsliga, Frauen: Ein Drei-Punkte-Sieg zum Rückrundenauftakt gelang Union Lohne beim Tabellenführer Schüttorf. Im zweiten Satz schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ins Lohner Spiel ein. Die Einwechselung von Rebekka Albers im dritten Satz brachte den Gast wieder in die Erfolgsspur. Den letzten Satz dominierten die Gäste. Britta Schoo, die wie gewohnt in Block und Angriff stark spielte, brachte gleich acht Mal ihr Service durch.

Lesen Sie weiter auf Noz

Bookmark the permalink.

Comments are closed.