Wachsende Bedeutung für umweltbewusste Gewässerpflege

Spelle/Lingen – „Das neue Bürogebäude sowie die Wartungshalle sind ein wichtiger Beitrag zur Leistungssicherung unseres Verbandes“, erklärte Hans Hoffrogge, Verbandsvorsteher des Unterhaltungs- und Landschaftspflegeverbandes Nr. 94 „Große Aa“ anlässlich der Besichtigung der neuen Gebäude auf dem Betriebshof in Lingen durch die Mitglieder des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses der Samtgemeinde Spelle.

Das aus dem Jahr 1985 errichtete Verwaltungsgebäude auf dem Betriebshof der Unterhaltungsverbände Nr. 94 „Große Aa“ sowie Nr. 95 „Ems I“ wurde im Jahr 2012 saniert und erweitert und gleichzeitig die Wartungshalle aktuellen Erfordernissen angepasst. Nach den Worten von Geschäftsführer Frank Berning sind für diese Investition Kosten von 660.000 Euro entstanden. Der aus Spelle stammende Hoffrogge erläuterte, dass sich die Aufgabe des Unterhaltungsverbandes seit der Gründung im Jahr 1962 stark verändert habe. Heute müssten die Unterhaltungsverbände nicht nur den ordnungsgemäßen Wasserabfluss herstellen. Zum Aufgabenspektrum würden gleichrangig auch die Pflege und Entwicklung der Gewässer unter Berücksichtigung des Naturhaushalts und des Lebensraumes für Tiere und Pflanzen gehören. „Dank der zuverlässigen und fachmännischen Arbeit des Unterhaltungs- und Landschaftspflegeverbandes Nr. 94 ‚Große Aa‘ wird die Artenvielfalt von Flora und Fauna unterstützt. Das Erreichen des guten ökologischen Potenzials der Gewässer nach EU-Wasserrahmenrichtlinie und die weitere Gewährleistung der Vorflut sind wichtig, damit u.a. das Wasser bei Starkregen abfließen kann und so Hochwasser vermieden werden“, würdigten Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Carl Lüttmann, Vorsitzender des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses, die Leistung des Verbandes. Das Verbandsgebiet „Große Aa“ umfasst im Wesentlichen die Städte und Gemeinden Lingen-Bramsche, Emsbüren, Salzbergen, Spelle, Lünne, Schapen, Beesten, Messingen, Thuine, Freren, Fürstenau, Voltlage, Neuenkirchen, Ueffeln und Merzen.

IMG_2066-b

BU: Tauschten sich über die Arbeit des Unterhaltungs- und Landschaftspflegeverbandes Nr. 94 „Große Aa“ aus: (V.l.) Spelles Bürgermeister Georg Holtkötter, Klaus Frecken, Carl Lüttmann (Vorsitzender des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses), Andreas Wenninghoff Geschäftsführer Frank Berning, Dipl.-Ing. Otto Wallmeyer, Erster Samtgemeinderat Stefan Lohaus, Verbandsvorsteher Hans Hoffrogge und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.