Wanderung auf den Hermannshöhen am vergangen Samstag war voller Erfolg.

Nachbericht Wanderung auf den Hermannshöhen

Großen Anklang fand die Wanderung auf den Hermannshöhen mit Gästeführerin Monika Niesert.

Rheine – Es müssen Engel gewesen sein, die am Samstag mit Wanderführerin Monika Niesert auf dem ersten Teilstück der Hermannshöhen unterwegs waren. Wie sonst ist es zu erklären, dass sie einen strahlenden Sonnentag inmitten einer Schlechtwetterperiode erwischt hatten. Dank der großzügigen Veröffentlichungen in der Presse trafen sich knapp 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Umgebung Rheines und sogar aus Münster pünktlich auf der Soldatenbrücke und los ging es.

Mit einer ordentlichen Portion Humor begann Gästeführerin Monika Niesert die Erklärungen zu den angekündigten Besonderheiten. Alle waren gut gelaunt und besonders leistungsstark. So konnte das Mittagspicknick  pünktlich im Golddorf Bevergern eingenommen werden. Gestärkt und mit viel Schwung wurde danach der Rest der Etappe, über den Mühlenpatt und das Nonnenpättken, hinter der Schleuse am Kanal entlang in Richtung Huckberg, in Angriff genommen.

Die Begehung der sogenannten „Hexenhöhle“, eine von Menschenhand erweiterte Felshöhle in den alten Steinbrüchen auf dem Huckberg zwischen Hörstel und Bevergern, war eine besondere Herausforderung für den ein- oder anderen. Somit half man sich bei dem besonders steilen Anstieg zum Hermannsweg gegenseitig.

Nach einer kurzen Kaffeepause im Wald ging es zum Bahnhof Hörstel, wo der Zug um 14:38 erreicht wurde. „Ein echter, ungewollter Rekord mit solch großer Gruppe“, erklärte Niesert. „Und schön war es“, waren sich die Teilnehmer einig. „Wir wandern wieder.“

Eine Wiederholung wird es innerhalb des 10jährigen Jubiläumsprogramms der Hermannshöhen geben. Am Samstag, dem 23. April 2016 sind Interessierte herzlich eingeladen eine Etappe von 22 km zu erwandern, inklusive Wanderbegleitung, Verpflegung und Transfer zu 25 Euro pro Person. Der Flyer mit allen Infos und den weiteren Etappen ist im Verkehrsverein Rheine an der Bahnhofstraße 14 erhältlich. Anmeldungen werden bereits entgegen genommen

Nähere Infos:

Verkehrsverein Rheine e. V., Bahnhofstr. 14, 48431 Rheine,

Tel. 05971-800650, Fax – 8006520

E-Mail: verkehrsverein@tourismus.rheine.de

www.verkehrsverein-rheine.de

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.