Warnung vor Wechselbetrug an der Kasse

image

Nordhorn – Landkreis Grafschaft Bentheim (ots) – In den letzten Tagen häufen sich die Fälle des sogenannten Wechselbetruges. Tatorte sind vorwiegend Tankstellen und Einzelhandelsgeschäfte. Der oder die Täter kaufen im Geschäft einen Artikel zu einem geringen Kaufpreis.

An der Kasse wird dann zum Bezahlen im Regelfall ein 100,-EUR-Schein vorgelegt. Nach Erhalt des Wechselgeldes wollen die Täter nochmals die Geldscheine wechseln. Durch geschicktes hantieren gelingt es den Tätern bei diesen erneuten Wechselvorgängen Geldscheine in die eigene Tasche verschwinden zu lassen. Erbeutet werden bei einem Wechselvorgang mehrere Geldscheine. Die Geschädigten merken oftmals den Betrug erst am Abend bei Abrechnung der Tageseinnahmen. In Neuenhaus und in Lohne trat eine Frau im Alter von ca. 45-55 Jahren mit dieser Masche in Erscheinung. Die Frau hatte eine stabile Figur, ca. 160cm groß. blondierte ungepflegte längere Haare. Bekleidet war die Frau mit einem weitem Rock, Shirt und Weste. Auffällig war eine größere Umhängetasche. In einem weiteren Geschäft in Lohne wurden mit dieser Masche eine Frau und eine männliche Personen auffällig und erlangten dabei 2x 50,-Euro. Die Personenbeschreibung der Frau ist identisch. Der Mann wird wie folgte beschrieben: sehr schlank  und ca. 180cm groß, hyperaktiv nervös wirkend, kurze schwarze Haare, blaue Jeans mit einem weißem Hemd bekleidet und sprach relativ gut deutsch. Beide Personen haben südländisches Aussehen. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Taten beitragen können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Nordhorn unter der Telefonnummer (05921) 3090 in Verbindung zu setzen.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.