Widerstand gegen Polizeibeamte

PolizeiRheine (ots) – Der Polizei ist am Sonntagmorgen (10.08.2014) auf der Bernhardstraße eine randalierende Person gemeldet worden. Den Anrufern zufolge war ein junger Mann durch mehrere Straße gezogen und hatte dabei Haustüren, ein Bushaltestelle und ein Auto beschädigt. Die Polizei traf den 18-Jährigen auf der Hemelter Straße an. Der Rheinenser blutete stark an einer Hand. Dennoch gab er sich wenig kooperativ, sträubte sich und widersetze sich den Maßnahmen der einschreitenden Beamten. Dabei schlug er auf eine Polizistin ein und verletzte sie leicht. Schließlich konnte der junge Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach einer Behandlung und einer Blutprobenentnahme wurde er in die Obhut seiner Mutter übergeben. Gegen den jungen Mann wurde eine Anzeige wegen verschiedener Sachbeschädigungen und Körperverletzung/Widerstand gegen Polizeibeamte vorgelegt. Bei einer Nachschau wurden an der Bernhardstraße eine beschädigte Haustür, an der Surenburgstraße eine zertrümmerte Scheibe einer Bushaltestelle, am Graanesch ein beschädigter PKW-Spiegel und an einem Haus an der Elter Straße eine eingeschlagene Hauseingangstür festgestellt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.