Wilmes: Lünne lebt vom Ehrenamt

Lünne – Die Bedeutung des Freiwilligen Engagements für eine Gesellschaft wurde beim „Tag des Ehrenamtes“ in Lünne besonders deutlich. Die Gemeinde hatte hierzu Vertreter aller Vereine, Verbände, Organisationen und Fastabende in den Schießstand St. Hubertus eingeladen. Rd. 70 Personen waren der Einladung gefolgt.

Bürgermeisterin Magdalena Wilmes verdeutlichte, dass unzählige Projekte in Lünne nur möglich seien, weil Bürgerinnen und Bürger sich einsetzen und sich für die Gesellschaft Verantwortung übernehmen würden. Beispielhaft nannte sie die 72-Stunden-Aktion der Katholischen Landjugendbewegung, mit der ein Trimm-Dich-Pfad errichtet wurde, der Neubau einer Besuchertribüne auf dem Sportplatz des Sportvereins BW Lünne und den Anbau an den Schießstand Altenlünne. Andreas Beining, Vorsitzender des St. Hubertus-Schützenvereins, hieß die Gäste im Schießstand herzlich willkommen und informierte über die abgeschlossene Erweiterungsmaßnahme. „Einen besonders wertvollen Dienst leisten auch diejenigen, die sich teils schon seit vielen Jahren abseits der Öffentlichkeit für andere einsetzen“, lenkte Wilmes den Blick auf den Facettenreichtum des Ehrenamtes. „Ohne Sie hätte Lünne sich nicht so gut entwickeln können. Unsere Gemeinde lebt vom Ehrenamt.“ Diesem Dank schloss sich Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf an. „Lünne steht heute gut dar. Seit zehn Jahren ist die Gemeinde schuldenfrei. Ohne das Engagement der Bürgerinnen und Bürger wäre das nicht möglich“, unterstrich Hummeldorf und verwies beispielhaft auf die Fastabende, die in Eigenregie die Pflege der Spielplätze übernommen haben und somit die öffentlichen Kassen spürbar entlasten. Wilmes und Hummeldorf gaben einen Überblick über aktuelle kommunalpolitische Themen. So wurde deutlich, dass in Lünne mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses und im Straßenbau kräftig investiert wird, ein neues Baugebiet ausgewiesen wurde und neue Betriebsansiedlungen im Gewerbegebiet „Westlich der B 70“ vorgesehen sind. Sie brachten ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass die Anwesenden auch weiterhin mit diesem großen Engagement das öffentliche Leben gestalten und die gute Zusammenarbeit mit Rat und Verwaltung fortgesetzt werden kann.

DSC_1621

BU: Mathias und Renate Lögers, amtierendes Königspaar, Bürgermeisterin Magdalena Wilmes, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Andreas Beining, Vorsitzender des Schützenvereins Altenlünne, begrüßten 70 Gäste zum „Tag des Ehrenamtes“ in Lünne.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.