Wohnen in Spelles Ortsmitte

Spelle – Im Zentrum von Spelle entsteht an der Hauptstraße ein neues Wohn- und Geschäftshaus. Klaus Löcken, Geschäftsführer des Unternehmens Löcken-Bauservice und Bauherr, gab Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Bürgermeister Georg Holtkötter Einblicke in den Baufortschritt.

In direkter Nachbarschaft zum Handelszentrum entstehen 10 Eigentumswohnungen zwischen 54 und 134 Quadratmetern Wohnfläche. Im Erdgeschoss werden Räume für eine Psychiatrische Praxis sowie für ein Kosmetikstudio eingerichtet. „Die Wohnungen sind dank eines Aufzuges barrierefrei zugänglich“, erläuterte Löcken wichtige Eigenschaften der Immobilie und machte darauf aufmerksam, dass die hochwertigen Wohnungen mit einer Niedrig-Energie-Technik ausgestattet sind und über einen Balkon oder über Terrasse verfügen. In einem Innenhof wird nach Darstellung Löckens eine Spielfläche eingerichtet. Insgesamt entstehen am Gebäude 13 Parkplätze und zwei Garagen. Aufgrund der großen Nachfrage konnten neben den Gewerbeeinheiten innerhalb kurzer Zeit bereits sechs Wohnungen verkauft werden. Die Fertigstellung des Bauprojektes ist im Januar 2015 vorgesehen. Das Investitionsvolumen liegt bei 1,8 Millionen Euro. „Das Wohn- und Geschäftshaus ist eine weitere Bereicherung für unseren Ortskern. Wohnungen in Mehrfamilienhäusern gewinnen auch bei älteren Ehepaaren, deren Kinder beispielsweise aus dem Elternhaus ausgezogen sind, immer stärker an Beliebtheit“, bemerkte Bürgermeister Georg Holtkötter. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf begrüßte, dass es mit der neuen Immobilie auch gelungen sei, zentrale Räumlichkeiten für eine sich niederlassende Psychiatrische Praxis bieten zu können und damit die medizinische Versorgung nachhaltig verbessert werde. Kontakt: Löcken Bau-Service, Dipl. Bau-Ingenieur (FH) Klaus Löcken, Tel. 05977 93900.

IMG_2255

BU: Das neue Wohn- und Geschäftshaus an der Hauptstraße stellte Bauherr Klaus Löcken (Mitte) Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf (links) und Bürgermeister Georg Holtkötter vor.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.