Wohnhausbrand am Wintermannshof in Lünne Feuerwehren konnten schlimmeres verhindern (VIDEO)

4

In der Wochenendhaus-Siedlung „Wintermannshof„ ist am Donnerstagnachmittag ein Holzhaus in Brand geraten. Das Feuer war gegen 14.55 Uhr entdeckt worden. Nach Angaben der Polizei sind keine Personen verletzt worden. Die Freiwilligen Feuerwehren (FF) aus Lünne und Spelle konnten den Brand löschen, der erheblichen Sachschaden anrichtete. Der stellvertretender Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Spelle, Michael Heskamp, erklärte: „Auf der Anfahrt haben wir schon eine starke Rauchentwicklung gesehen und sofort die Kameraden der Speller Wehr nachalarmiert. Vor Ort brannte der Dachbereich des hölzernen, acht mal fünf Meter großen Wochenendhauses. Die Einsatztrupps sind unter Atemschutz in das Gebäude vorgegangen und haben das Feuer gelöscht. Wir haben die Dachhaut geöffnet und mit Wärmebildkamera restliche Glutnester gesucht. Vorbildlich war, dass ein Einweiser an der Straße stand und uns schnell über das verwinkelte Wegesystem zum Brandobjekt geführt hat.“ Das Wochenendhaus ist nicht mehr bewohnbar. Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der Kamin des Hauses am Wanddurchbruch Feuer gefangen. Die FF Lünne und Spelle waren mit sechs Fahrzeugen und 36 Mann im Einsatz.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.