Workshop: Wie zukünftig in Spelle wohnen?

Im 3. Workshop „Wohnen mit Zukunft“ stellten Akteure aus dem Bauwesen zukünftige Planungen zu Projekten in der Gemeinde Spelle vor. Unter Leitung des Wohnexperten Dr. Heinz-Dieter Sudbrink (pro system GmbH) wurden in drei Beteiligungsrunden die Bedürfnisse der Bürger von Spelle ermittelt sowie Anregungen und Impulse zu vielfältigen Wohnaspekten aus unterschiedlichen Blickwinkeln gegeben.

Spelle. Im Bürgerbegegnungszentrum Wöhlehof trafen sich Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschafts- und Sozialpartner zum dritten Mal, um die Entwicklung im Bereich Wohnen in Spelle voranzutreiben. Ziel der Workshops war es Konzepte und Ideen zu erarbeiten und aufzuzeigen, um Menschen in ländlichen Regionen ein attraktives und langes Leben in ihrem gewohnten Umfeld zu ermöglichen. Dabei wurden zukunftsweisende Wohnlösungen, die insbesondere die Herausforderungen des demografischen Wandels berücksichtigen, betrachtet.

Im 3. Workshop am 17. März 2018 wurden den Teilnehmern aktuelle Projektentwicklungen in der Gemeinde Spelle von Klaus Löcken (Löcken Bau-Service), Rainer Neubert (Unternehmer und Investor), Heinz Diekamp (E.M.S. Haus & Wohnen) und Christoph Greve (Volksbank Süd Emsland) vorgestellt. „Positiv empfand ich die Bereitschaft der Akteure ihre Projektvorstellungen zu präsentieren sowie auf Anregungen einzugehen“, gibt Experte Dr. Sudbrink an.

Gemeinsam stellten zudem Lars Lödden und Maik Kubel die seit Anfang März bestehende Musterwohnung zum Thema Smart Home‘ im Expert Markt in Nordhorn vor. Kunden können technische Lösungen über Energiesparen, Sicherheit, Lebensqualität und Wohnen im Alter anhand von Anwendungsbeispielen direkt in der Praxis im Expert Markt Nordhorn sehen und ausprobieren. Einen weiteren Impuls gab Elsbeth Dagge vom St. Johannes Stift über durchgängige Dienstleistungen im Bereich Pflege. 

Zum Schluss bedankte sich Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf bei den zahlreichen und aktiven Teilnehmern der abgelaufenen Veranstaltungen. Um die Ergebnisse der durchgeführten Workshops für alle Bürgerinnen und Bürger sichtbar zu machen, wird eine öffentliche Veranstaltung in den Sommermonaten folgen, ein weiterer Workshop soll im Herbst stattfinden. Des Weiteren wird an einer Broschüre gearbeitet, gibt Herr Hummeldorf an. 

Realisiert wurde das Projekt „Wohnen mit Zukunft in Spelle“ mit Unterstützung des Landkreises Emsland, dem EU-Programm LEADER sowie dem Forschungsprojekt Dorfgemeinschaft 2.0.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.