Zeitschrift und Aktionstage für Senioren

 

IMG_3266a

BU: Laden zu den Aktionstagen 50plus sowie zur Lektüre der Seniorenzeitschrift ein: Stefan Holtkötter, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und 50plus-Koordinator Herbert Schweer (v.l.)

Spelle – Die Senioren in der Samtgemeinde Spelle stehen in den nächsten Wochen ganz besonders im Mittelpunkt. Zum einen ist die neue Ausgabe der Seniorenzeitschrift „Dütt un Datt un all so watt“ erschienen und zum anderen lädt der Arbeitskreis Senioren in der Zeit vom 16. bis 26. Februar zur Aktionswoche 50plus ein.

Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf startet die „Aktionstage 50plus“ am Montag, 16. Februar 2015, um 9.00 Uhr im Wöhlehof mit einem Bericht „Neues aus der Samtgemeinde“. Anschließend referiert Dieter Rothlübbers von der Polizei über „Mobilität im Alter“. Am Dienstag, 17. Februar, stellen sich die Imker Martin Büers und Hans Kulüke vor. Anschließend berichtet Ludger Endemann von der Tätigkeit als Schiedsperson. „Das Tagwerk einer Hausfrau in Stadt und Land“ ist der Vortrag von Dr. Andreas Eiynck beschrieben, der am Donnerstag, 19. Februar, gehalten wird. Ziel einer Betriebsbesichtigung am Dienstag, 24. Februar, ist die Maschinenfabrik Bernard Krone. Hero Appeldorn von der VHS-Lingen lädt am Mittwoch, 25. Februar, zum Vortrag „Opa, kennst du facebook?“ ein. Eine Rundfahrt durch die Samtgemeinde am Donnerstag, 26. Februar, bildet den Abschluss der Aktionstage. Die vollständigen Informationen zu den Aktionstagen 50plus können dem Nachrichtenblatt oder der Homepage der Samtgemeinde Spelle, www.spelle.de, entnommen werden. „Neben den Aktionstagen 50plus ist auch die Seniorenzeitschrift ein fester Bestandteil der Seniorenarbeit geworden“, beschrieb Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Die neue Ausgabe der Zeitschrift „Dütt un datt un all so watt“ liegt druckfisch zur kostenlosen Mitnahme im Rathaus, in den Gemeindebüros in Schapen und Lünne, bei den Geldinstituten und den Bäckereien innerhalb der Samtgemeinde Spelle aus. Seit 2006 wird sie jeweils Anfang Februar und Anfang August herausgegeben und enthält interessante Berichte, Tipps und Tricks sowie viele unterhaltsame Beiträge. Ebenso wird die plattdeutsche Mundart gepflegt und Veranstaltungshinweise gegeben. Dabei spricht die Zeitschrift nicht nur die Seniorinnen und Senioren an, sondern ist eigentlich für alle Bürger interessant. Kontakt für Rückfragen zur Zeitschrift oder zum Einsenden von Text- und Bildmaterial: Samtgemeinde Spelle, Stefan Holtkötter, Hauptstr. 43, 48480 Spelle, Tel. 05977 937-340, E-Mail: Holtkoetter@Spelle.de.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.