Zoll stellt sieben Kilogramm Amphetamin Gastank sicher Rund 90.000 Euro Schwarzmarktwert

hlw Bad Bentheim. Beamte des Osnabrücker Zolls haben am Montagnachmittag an der Autobahn 30 auf dem Parkplatz Waldseite Süd bei Bad Bentheim ein aus den Niederlanden eingereistes Fahrzeug kontrolliert. Dessen 59-jähriger polnischer Fahrer verneinte die Frage nach mitgebrachten Drogen, Waffen und Bargeld. Die Zöllner führten trotzdem eine Intensivkontrolle des Fahrzeuges und setzten dabei den Rauschgiftspürhund „Spike“ ein. Dieser wurde am Ventil des Gastanks fündig und zeigte an. Der Tank wurde daraufhin in einer Fachwerkstatt geöffnet. Dabei Öffnen stellte sich heraus, dass sich in dem eingebauten Gastank ein weiterer Tank befand, in dem sieben Pakete mit einer feuchten Masse, augenscheinlich Amphetamin, zum Vorschein kamen. Der Reisende wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen wurden vom Zollfahndungsamt Essen mit Dienstsitz in Nordhorn übernommen. Gegen den Beschuldigten ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück durch den Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Nordhorn Haftbefehl ergangen. Der Schmuggler wurde in die Justizvollzugsanstalt Lingen eingeliefert. Das Amphetamin hat einen Schwarzmarktwert von rund 90.000 Euro.

2014_02_05_pm_3_bild _1_versteck

Amfetamin im verbauten Versteck

2014_02_05_pm_3_bild _3_amfetamin

Gesamtfund Amfetamine

2014_02_05_pm_3_bild_ 2_spuerhund_spike

Rauschgiftspürhund „Spike“

Fotos: ZOLL

Bookmark the permalink.

Comments are closed.