Zoll übernimmt künftig Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer

Neues IT-Verfahren für die Festsetzung und Erhebung

Im ersten Halbjahr 2014 übernehmen die Hauptzollämter als künftig zuständige Finanzbehörden die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer von den Finanzämtern. Die Übernahme erfolgt aufgrund des umfangreichen Bestandes von mehr als 58 Millionen Fahrzeugen Länderweise.

In der Stadt Osnabrück sowie den Landkreisen Osnabrück, Diepholz, Cloppenburg, Emsland, Vechta und Grafschaft Bentheim wird die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer zum 03. März 2014 vom Hauptzollamt Osnabrück übernommen. Die bei Bürgerinnen und Bürgern bekannten Verfahren bleiben unverändert: Fahrzeuge sind weiterhin bei den Zulassungsbehörden anzumelden. Steuerbescheide, Steuernummern, gewährte Steuervergünstigungen und erteilte Lastschrifteinzugsermächtigungen bleiben gültig. Da die Altverfahren der Länder aus technischen Gründen nicht übernommen werden konnten, setzt der Zoll ein neues IT-Verfahren für die Festsetzung und Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer ein.

Die Übernahme der Kraftfahrzeugsteuer-Daten der Länder und deren Anpassung an das neue IT-Verfahren benötigen etwa vier Wochen. Trotz sorgfältiger Vorbereitung  müssen Bürgerinnen und Bürger in dieser Zeit mit Verzögerungen bei der Bearbeitung ihrer Kraftfahrzeugsteueranliegen rechnen. Nach der Übernahme der Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer ist das Hauptzollamt Osnabrück der neue Ansprechpartner bei Fragen zur Kraftfahrzeugsteuer. Zusätzlich stehen u. a. bei folgenden Kontaktstellen: Zollamt Lohne, Zollamt Schüttorf sowie Zollamt Fledder Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bei Fragen zur Kraftfahrzeugsteuer zur Verfügung.

Telefonische oder schriftliche  Anfragen können an die zentrale Auskunftsstelle der Zollverwaltung, Telefon  0351 / 448 345 50 oder per E-Mail info.kraftst@zoll.de erfolgen. Weitere Informationen können im Internet unter www.zoll.de abgerufen werden. Dort sind auch Übersichten über alle für die Festsetzung und Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer zuständigen Hauptzollämter sowie über alle Zollämter, bei denen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung stehen, hinterlegt. Alle Informationen rund um die neuen Regelungen liegen für die Bürgerinnen und Bürger auch als Faltblatt bei den Zolldienststellen bereit.

Zoll uebernimmt Verwaltung Kraftfahrzeugsteuer

Oberregierungsrat Josef Vörckel, Sachgebietsleiter Abgabenerhebung, Regierungsrätin Heidemarie Borde, Sachgebietsleiterin Vollstreckung und Leiterin des Hauptzollamtes Osnabrück, und Oberregierungsrätin Carola Schürle (v. links) gaben den symbolischen Startschuss für die Übernahme der Kraftfahrzeugsteuer.

 

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.