Plattdeutsche Dönkes im Wöhlehof aufgeführt

 0_150x100_images_Redakteure_Etwas-Weiter-Weg_Spelle_Vertellnoamiddag

Plattdeutsche Dönkes im Wöhlehof aufgeführt

Spelle – Vor Kurzem veranstaltete der Speller Heimatverein im Wöhlehof in Spelle seinen traditionellen Vertellnoamiddag. Über 100 Gäste waren gekommen, um die plattdeutschen Dönkes der Kinder- und Jugendtheatergruppe zu sehen.

Unter Leitung von Margret Hackmann und ihrem Team war in den Wochen zuvor viel geprobt worden. Die Kinder und Jugendlichen mussten sich in ihre Rollen einfinden und die plattdeutschen Redewendungen verinnerlichen. Mit Erfolg, denn das Publikum war von der Art und Weise, wie die jungen Bühnenkünstler ihre Stücke aufführten, begeistert. Karl Roling führte mit seiner humorvollen Moderation durch das Programm und sorgte für harmonische Übergänge zwischen den einzelnen Stücken. Viel gelacht, viel gesehen und viel gehört – die Gäste freuen sich schon auf die nächsten plattdeutschen Veranstaltung des Heimatvereins, denn am Samstag, 25. Januar 2014, sowie am Sonntag, 26. Januar 2014, heißt es für die Theatergruppen „Vorhang auf im Wöhlehof“.

 

POL-EL: Unter Drogeneinfluss stehender Lkw-Fahrer befördert gefährliche Güter über die Autobahn

Polizei-Emsland

Am Mittwochabend kontrollierte eine Polizeistreife der Autobahnpolizei Lingen ein Gefahrgutgespann auf der Autobahn A 30 in Höhe der Gemarkung Salzbergen. Bei der Ladung handelte es sich um etwa 20 Tonnen teils gefährliche Güter für den Kraftfahrzeugbereich (Scheibenwischwasserkonzentrat, Lacke und Farben), die für eine Firma in Lotte bestimmt waren. Im Laufe der Kontrolle stellte sich mit Hilfe eines Drogenvortests heraus, dass der 35-jährige Fahrer aus Schüttorf unter Drogeneinfluss stand.

Daraufhin wurde er zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen der Autobahnpolizeiwache in Lohne zugeführt, wo eine Blutprobe entnommen wurdet. Da dem Fahrer die Weiterfahrt mit dem Gefahrguttransport untersagt werden musste, begab sich der Firmenchef zum Kontrollort nach Salzbergen, um den abgestellten Sattelzug von dort aus termingerecht weiter zum Empfänger nach Lotte zu fahren.

Reit-und Fahrverein Spelle:Jugendturnier am Wochenende

 Reit-und Fahrverein Spelle

Spelle.Am kommenden Wochenende startet der Reit-und Fahrverein Spelle mit dem Jugendturnier in die Hallensaison.Das 3. Speller Jugendturnier am Wochenende(1.- 3.November)wendet sich deshalb erneut an die Nachwuchsreiter der Region.Der Verein lädt zu diesem Termin neben den Ponyreitern auch Jugendliche Nachwuchsreiter auf Großpferden ein.Das dreitägige Jugenreiturnier lockt eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen auf die Reitanlage“In den Gärten“ in Spelle, um sich dem sportlichen Wettkampf zu stellen.Besonderes Merkmal dieses Reitturniers ist die gesunde Mischung aus Breitensport und ansprichsvollen Nachwuchssport.Die Turnierorganisation hat auch dieses Jahr dafür Sorge getragen, dass viele Prüfungen für den Reiternachwuchs aussgeschrieben werden.Am Freitag stehen bereits ab 15.00 Uhr zahlreiche Dressur- und Springprüfungen von der Klasse A bis Klasse L auf dem Programm.

Am Samstag ab 8.00 Uhr werden mit Dressurprüfungen der Kl. L gestartet,dem sich der Wettkampf um den Preis der Samtgemeinde Spelle in einer Springprüfung der Klasse M mit Stechen das spannende Programm abschließt.

Der Sonntag gehört ausschließlich dem Reiternachwuchs, der sich vom Einfachen Reiter-Wettbewerb bis zu Dressur- und Springprüfungen der Klasse A/E präsentiert.Die jüngsten Starter des Turniers stellen ab 13.00 Uhr Uhr  ihr Können unter Beweis. Der Mannschafts-Springwettbewerb der Klasse E garantiert ab 17.30 Uhr spannenden Sport.

Die Zuschauer können sich auf eine kurzweilige und spannende Veranstaltung mit rund 500 bereitgestellten Startplätzen freuen.Für das leibliche Wohl von Zuschauern,Teilnehmern und Helfern ist gesorgt.Der Eintritt ist wie immer frei.Weitere Informationen auf der Homepage des Vereins:www.ruf-spelle.de

192 Pilger aus der Pfarreiengemeinschaft Spelle-Schapen-Lünne-Venhaus sind für eine Woche in der ewigen Stadt Rom unterwegs gewesen.

rom_full

192 Pilger aus der Pfarreiengemeinschaft Spelle-Schapen-Lünne-Venhaus waren für eine Woche in Rom. Foto: privat

Am Sonntagabend kehrten sie alle müde, aber froh und dankbar für alles Schöne, das sie gesehen hatten, zurück. Unter Glockengeläut fuhren die vier Busse auf die Speller Kirche zu, die schon hell erleuchtet die Pilger und ihre Familien für das Te Deum, das „Großer Gott wir loben dich“, aufnahm.

weiterlesen auf noz.de-logo_verlauf

RWE unterstützt Schülerfirma in der Oberschule Spelle

Spelle – „Die Schülerfirma ReLaMa ist ein wirksames Projekt, um einem Fachkräftemangel im handwerklichen Bereich entgegenzuwirken“, unterstrich Franz-Josef Reinke, Kommunalbetreuer der RWE anlässlich der Spendenübergabe des Energieversorgers an die Oberschule Spelle.

Die Abkürzung des Firmennamens ReLaMa steht in Kurzforum für die Bezeichnung „Restauration von landwirtschaftlichen Maschinen“. „Interessierte Schülerinnen und Schüler restaurieren und reparieren in einer neu eingerichteten Werkstatt überwiegend landwirtschaftliche Geräte und vermarkten sie anschließend“, erklärte Schulleiter Helmut Klöhn das Konzept. Dabei geht es nicht nur um die handwerklichen Dinge, sondern die Mitarbeiter der ReLaMa sind ebenso verantwortlich für die komplette Unternehmensplanung, angefangen vom Einkauf, über Verkauf, Werbung, Ausbildung, Sicherheit, Personalplanung, Rechnungswesen usw. Betreut werden die Schüler dabei von Ausbildern, Auszubildenden und ehemaligen Mitarbeitern der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH. Überzeugt von diesem Konzept zeigt sich auch Reinke: „Junge Leute erfahren hier wichtige Schlüsselqualifikationen. Daher unterstützt die RWE Deutschland gerne diese vorbildliche Schülerfirma“, erklärt der Kommunalbetreuer. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf dankte der RWE für das finanzielle Engagement. „Es ist eine tolle Kooperation, wenn sich Wirtschaftsbetriebe in Schulprojekte zur Berufsorientierung einbringen“, erklärte Hummeldorf. Ein großer Dank galt ferner dem Speller Unternehmen Krone, die seit Gründung der Schülerfirma im letzten Jahr durch finanzielle und personelle Beteiligungen den Betrieb der „ReLaMa“ ermöglichen.

Foto

BU: Das Unternehmen Krone und die RWE Deutschland unterstützen die Schülerfirma ReLaMa.

 

Landjugend-Fest in Spelle

DSCF2640

Wie jedes Jahr feiert die Landjugend Spelle ihr traditionelles Landjugend-Fest darum hieß es auch in diesem Jahr, Vorbereitung treffen in der Reithalle. Aber schauen Sie selber, hier haben wir für Sie ein Video zusammen gestellt!

Bericht und Video: Spelle News

Kinder in Spelle danken Heimatverein

treffen_full
Zu einem Kaffeenachmittag trafen sich die Kinder des Hölscherhofkindergartens mit den fleißigen Helfern der Arbeitsgruppe des Heimatvereins. Foto: Samtgemeinde Spelle

Spelle. Seit 20 Jahren ist die Arbeitsgruppe des Heimatvereins in der Museumsscheune Hölscherhof aktiv tätig. Zu diesem Jubiläum haben auch die Kinder des Hölscherhofkindergartens herzlich gratuliert. Sie bedankten sich gleichzeitig für die tolle nachbarschaftliche Unterstützung.

In regelmäßigen Treffen wird laut Pressemitteilung der Samtgemeinde Spelle bei der Arbeitsgruppe des Heimatvereins Hand angelegt. Auch die Laufräder, Bollerwagen oder diverse Spielzeuge der Kinder aus dem Hölscherhofkindergarten werden hier genau unter die Lupe genommen und repariert. Für die tatkräftige Unterstützung haben sich die Kinder nun auf eine ganz besondere Art und Weise bei ihren fleißigen Helfern bedankt

Hier geht´s zum Artikel

Arbeiten am Goerdelerweg in Spelle abgeschlossen

„Die ansprechenden Rahmenbedingungen haben dafür gesorgt, dass großes Interesse an den Grundstücken bestand“, berichtete Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf. Inzwischen seien die Grundstücke veräußert und auch die Baumaschinen für den Endausbau der Straße seien abgezogen. Insgesamt seien 1500 Quadratmeter Betonsteinpflaster verlegt worden, sodass ein ansehnliches Straßenbild entstanden sei. Die Baukosten hätten rund 80000 Euro betragen. Nach den Worten von Christoph Triphaus, Geschäftsführer der bauausführenden Firma Gala-Bau Triphaus, habe das Unternehmen seit Juli dieses Jahres an der Fertigstellung der Straße gearbeitet.

freigabe-goerdeler-weg_full

Den Goerdelerweg in Spelle gaben Hans Sandl, Vorsitzender des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Christoph Triphaus, Bürgermeister Georg Holtkötter und Otto Wallmeyer (Samtgemeinde) frei. Foto: Gemeinde Spelle

Hier geht´s zum Artikel

Weltenbummlercafe in der Arche in Spelle

Am Sonntag, den 24.11.2013 findet von 12-17 Uhr in der Arche in Spelle ein Weltenbummlercafe von der gemeinnützigen Austauschorganisation YFU (Youth for Understanding) statt. Austauschschüler aus aller Welt stellen ihre unterschiedlichen Gastländer vor und stehen für alle Fragen rund um das Austauschjahr zur Verfügung. Es wird informiert über Wege, ein Schuljahr im Ausland zu verbringen und über (einkommensabhängige) Stipendienmöglichkeiten.

Außerdem gibt es Stationen, bei denen es um das Thema „Gastfamilie werden“ geht.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

 

Verkaufswagen aufgebrochen – Belohnung ausgesetzt

Polizei-Emsland

Spelle – (ots) – In der Zeit vom Sonntag, 06. Oktober, 21.00 Uhr, bis zum Montag, 07.  Oktober, 10.50 Uhr, wurde ein mobiler Verkaufswagen an der Schapener Straße in Höhe des Cafe Herbers, aufgebrochen und Tabak, Zigaretten, Wasserpfeifen, Spirituosen, Bargeld, eine seltene, dunkelgrüne Underberg-Zierdose und eine Jägermeister-Cocktailmaschine entwendetet. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 4550 Euro, zusätzlich entstand ein Sachschaden am mobilen Kiosk von etwa 1000 Euro. Zur Tatzeit fand die Speller Kirmes statt. Der Geschädigte hat für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Spelle unter der Telefonnummer (05977) 929210 zu melden.

Der Kinder- und Jugendzirkus Kunterbunt sucht Verstärkung!!!

Interessierst du dich für Akrobatik, Jonglage, Einrad fahren u.ä. bist du bei uns genau richtig! Wenn du dich für die Zirkusarbeit interessierst, bist du herzlich zu unserem Zirkuswochenende am 25.10.(von 16.00 – 18.30 Uhr) und am 26.10. (10.00 – 12.00) in der Lünner Turnhalle eingeladen.Bei weiteren Fragen könnt ihr uns gerne eine E-Mail an folgende Adresse schicken: kinderzirkusluenne@
hotmail.de oder Imke Forstreuter (05906/1357) anrufen.

Neue Kaianlage beeindruckt

Große Zukunftspotenziale für den Hafen Spelle-Venhaus sehen (v.l.) Ulrich Wieching, Helmut Renze, Landrat Reinhard Winter, Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Stefan Sändker, Lünnes Bürgermeisterin Magdalena Wilmes, Heinfried Drewer-Gutland, Schapens Bürgermeister Karlheinz Schöttmer und Spelles Bürgermeister Georg Holtkötter

Spelle – Die Erweiterung des Hafens Spelle-Venhaus geht mit riesen Schritten voran: 720 Meter Kaianlage und eine rd. 36.000 Quadratmeter Umschlagfläche sind nach exakt einjähriger Bauzeit in Betrieb genommen.

„Die Erweiterung des Hafens ist von herausragender Bedeutung und strahlt über die Gemeindegrenzen in das südliche Emsland und in die Region aus“, ist Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf überzeugt von der Erweiterungsmaßnahme. Dieses Projekt eröffne der Wirtschaft zukunftsorientierte Perspektiven. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rd. 28 Millionen Euro sind zusätzliche 28 Hektar Gewerbegebiet entstanden. Im 2. Bauabschnitt wurden ein 720 Meter langer Parallelhafen mit Kaianlage und eine Umschlagfläche mit 50 Metern Tiefe geschaffen. „Die Anlage ist für 5 Europaschiffe oder 4 Großmotorgüterschiffe ausgelegt“, erklärte Hummeldorf und wies darauf hin, dass in einem nächsten Bauabschnitt im nächsten Jahr ein Gleisanschluss gelegt werde. „Damit profitieren die Unternehmen von vielfältigen Logistikmöglichkeiten über Straße, Wasser und Schiene“, unterstrich Hummeldorf und berichtete, dass von den 16,5 Hektar Gewerbeflächen bereits rd. 8,5 Hektar vermarktet wurden. Ein Dank sprach der Verwaltungschef dem Land Niedersachsen und dem Landkreis Emsland aus, die den 11,2 Millionen Euro teuren 2. Bauabschnitt finanziell unterstützt haben. Auch Landrat Reinhard Winter würdigte die enormen Standortvorteile, die der Hafen Spelle-Venhaus künftig mit sich bringt. „Der Hafen Spelle-Venhaus ist eine glänzende Perle im Logistiknetz des Emslandes.“ Ulrich Wieching, Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Rheine, beschrieb die Bedeutung des Hafens insbesondere vor dem Hintergrund des geplanten Ausbaus des Dortmund-Ems-Kanals für Großmotorgüterschiffe bis zum Jahr 2025. Einblicke in die technischen Anforderungen dieses einmaligen Projektes erklärte Dipl.-Ing. Heinfried Drewer-Gutland vom beauftragten Ingenieurbüro Lindschulte + Gladen aus Spelle. Aus Sicht der bauausführenden Firma Johann Bunte dankte Technischer Geschäftsführer Helmut Renze allen Beteiligten für den reibungslosen Verlauf. Anfang des kommenden Jahres wird die europaweite Ausschreibung für den letzten Bauabschnitt der Hafenerweiterung u.a. zur Anbindung an das Schienennetz erwartet.

 

Heute war es soweit die Arche in Spelle wurde zur Showbühne, für die Bewohner des Seniorenheim Spelle.

 Spelle News schenkte dem Seniorenheim ein Nachmittag mit Ricky Rickermann . 
Mit seinem Programm „Erinnerungen“ sang Ricky Rickermann Lieder und Schlager aus  den 50-6Oiger und 70iger Jahren. 
Aber auch seine selbst komponierten Songs wie „Heini unser Hahn“ und “ Flocky ist ein Playboy“ sorgte er für  Stimmung bei den Heimbewohnern ! 
Bei einem Glas Sekt  konnten wir den Heimbewohnern einen unvergesslichen Nachmittag bereiten. 
Elisabeth Dagge bedankte sich mit einem  Präsent bei Spelle News und Ricky Rickermann
DSCF2623
  v.l Sascha Lausmann Spelle News Elisabeth Dagge Heimleitung Erwin Schulze Spelle News und Sänger -Entertainer und Komponist Ricky Rickermann
 
Spelle News bedankt sich bei allen Helfer die bei dem Aufbau  geholfen haben und ganz besonders bei Ricky Rickermann für das schöne Konzert.
 
Wir haben für Sie ein kleines Video zusammen gestellt schauen Sie einfach mal rein es lohnt sich.
 

Video: Spelle News

Grabowsky holt seinen fünften Titel

img-1223_full
Feierten gemeinsam den fünften Niedersachsentitel für Klaus Dieter Grabowsky: (v. l.) Sonja und Ulrich Wilke, Marita Hoffrogge und M-60-Halbmarathon-Niedersachsenmeister Klaus-Dieter Grabowsky. Foto: Carsten Nitze

Bremen. Einen wahrhaft krönenden Saisonabschluss konnte Klaus-Dieter Grabowsky vom SC Spelle-Venhaus bei den Halbmarathon-Niedersachsenmeisterschaften in Bremen feiern. Abermals wurde der Emsländer M-60-Landesmeister und komplettiert damit eine der wohl eindrucksvollsten Serien der niedersächsischen Läuferszene in dieser Saison.

Nach dem Cross-Niedersachsentitel im Frühjahr folgten die Landesmeisterehren im Zehn-Kilometer-Straßenlauf, im Marathon sowie auf der 5000-Meter-Stadiondistanz. Nun führt der Speller auf allen Langstrecken die Landesbestenliste seiner Altersklasse überlegen an.

Sichtlich beeindruckt zeigte sich Grabowsky von der Meisterschaftsstrecke, denn der Rundkurs war eine echte „Mogelpackung“. So führte der Innenstadtkurs nicht nur durch die erwarteten Häuserschluchten, sondern auch entlang der Weser-Uferpromenade und gipfelte in einer Schleife im Innenraum des Weserstadions. „Ich war erstaunt, wie wellig das Streckenprofil war, auch wenn die Bremer mithilfe von Rampen und künstlichen Anhöhen ein wenig nachgeholfen haben“, resümierte Grabowsky im Angesicht der anspruchsvollen Rennstrecke.

Hier geht´s zum Artikel

Massenkarambolage auf B70

Nach einem Unfall im Holsterfeld in Salzbergen ist die B 70 voll gesperrt.1383699_581027018599223_423520785_n

Foto : Kevin Krämer

– Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag gegen 13.40 Uhr auf der Bundesstraße 70 bei Holsterfeld wurden elf Personen verletzt, eine davon schwer. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hielt vor einer roten Ampel eine Fahrzeugschlange an. Ein 41-jähriger Mann aus Grou (NL) erkannte dieses zu spät und fuhr mit seinem unbeladenen Sattelzug auf das Stauende auf. Insgesamt wurden sieben Fahrzeug ineinander geschoben, davon drei Lkw. An der Unfallstelle waren eine Vielzahl von Rettungswagen, Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber und ein Notfallseelsorger eingesetzt. Eine Person wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 200000 Euro. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße in beide Richtungen gesperrt.

mehr dazu im Video

herein .tv  Rheine

 

Zeugnis alten Handwerks bewahrt

Schapen – Mit einem großen Schmiedefest ist in Schapen die Alte Schmiede Lögers offiziell eingeweiht worden. Damit wurde nach Ansicht von Bürgermeister Karlheinz Schöttmer ein gelungenes Zeugnis alter Handwerkskunst nachhaltig bewahrt.

„Die Alte Schmiede Lögers ist ein typisches Betriebsgebäude eines kleinen Landhandwerkers aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Fachwerkbauweise mit Ausfachung aus Bruchstein“, gab Helga Dünnebacke, Vorsitzende des Heimatvereins, einen Einblick in die Historie. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1830 und wurde als typische Dorfschmiede mit Hufbeschlag, Radbereifung und Reparaturarbeiten an land- und hauswirtschaftlichen Geräten geführt. Nachdem die Schmiede in Folge einer starken Schneelast im Winter 2006 eingefallen war, wurde sie in Eigenleistung des Heimatvereins eingelagert. Gemeinsam mit der Gemeinde Schapen sowie unter fachkundiger Begleitung von Architektin Dipl.-Ing. Petra Berning wurde die Schmiede im Bereich des Alten Pfarrhauses neu aufgebaut. „Den Wiederaufbau der Schmiede haben viele Ehrenamtliche ermöglicht. Zu nennen sind insbesondere der inzwischen verstorbene Werner Drees, der maßgeblich für den Aufbau des Fachwerks verantwortlich war sowie darüber hinaus u.a. die Schlepperfreunde Schapen, die die Inneneinrichtung übernommen haben, und die Mitglieder der KLJB, die im Rahmen der 72-Stunden-Aktion die Außenanlagen mit der Remise angelegt haben“, dankte Schöttmer allen Beteiligten. Auch aus finanzieller Sicht sei der Wiederaufbau des rd. 67.000-Euro-Projektes nur möglich gewesen, weil sich neben der Gemeinde und dem Heimatverein auch der Landkreis Emsland und die LAG Südliches Emsland mit Leader-Mitteln beteiligt haben. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf unterstrich, dass mit der Standortwahl im Bereich des Alten Pfarrhauses sowie des Bürgerparks ein hervorragender Platz gefunden wurde, um die Schmiede künftig sowohl dem Tourismus als auch Schulklassen etc. zu präsentieren. Lobende Worte fand ebenso der stellvertretende Landrat Heinz Rolfes: „Die Alte Schmiede Lögers ist ein gelungenes Objekt, um die harte Arbeit, die früher mit der Schmiede verbunden war, darzustellen.“ Den kirchlichen Segen spendeten die Pastoren Daniel Brinker und Uwe Vollmer.

 

IMG_1461

BU: Die Pastoren Daniel Brinker und Uwe Vollmer segneten die Alte Schmiede Lögers und überbrachten mit Gemeindereferent Andreas Robin die Grüße der Kirchen.

2013-08-31 - 30 Jahre Firma Fromme Lünne

BU: Auf großes Interesse ist in Schapen der Wiederaufbau der Schmiede gestoßen.

 

 

Vertellnoamiddag im Wöhlehof

Spelle – Es ist wieder so weit: Der Heimatverein Spelle lädt alle Freunde der plattdeutschen Mundart wie jedes Jahr zum Vertellnoamiddag ein.

Am Sonntag, 13. Oktober 2013, um 15.00 Uhr sind alle Interessierten in die Diele des Wöhlehofes eingeladen, um bei Kaffee und Kuchen aus alten Zeiten zu erzählen. In diesem Jahr sorgt die Kindertheatergruppe des Heimatvereins für ein unterhaltsames Programm. Karl Roling erzählt Dönkes aus Spelle und Umgebung. Der Heimatverein Spelle freut sich über viele Besucher und lädt alle Interessierten, auch Nichtmitglieder des Vereins, herzlich ein.

2013-08-31 - 30 Jahre Firma Fromme Lünne

BU: Viel Unterhaltung verspricht der plattdeutsche Vertellnoamiddag im Wöhlehof.