Drei Täter nach Einbruch gestellt

Festnahme

Emlichheim. Drei Männer, 25, 27, und 31 Jahre, konnten in der Nacht zu Donnerstag von der Polizei nach einem Einbruch in eine Baustoffhandlung an der Bahnhofstraße vorläufig festgenommen werden. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatte ein Anwohner gegen 01 Uhr verdächtige Geräusche gehört und die Polizei verständigt. Von der Polizei wurde das Firmengelände mit mehreren Streifenwagen umstellt. Kurz darauf kamen zwei männliche Personen aus dem Gebäude des Baustoffhandels und versuchten zu flüchten. Den Beamten gelang es die beiden Männer, es handelt sich um den 25-Jährigen und den 27-Jährigen, die beide in Nordhorn wohnen, festzunehmen. Bei den weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass in unmittelbarer Nähe zum Tatort ein grauer Opel Vectra abgestellt war, an dem sich in Wietmarschen gestohlene Kennzeichen befanden.

Etwa gegen 01.50 Uhr wurde von einer Polizeistreife auf der Ringer Straße am Ortsausgang eine dritte Person festgenommen. Es handelt sich dabei um den 31-Jährigen, der ebenfalls in Nordhorn wohnhaft ist. Dieser fuhr auf einem weißen Rennrad, welches zuvor ebenfalls aus den Geschäftsräumen des Baustoffhandels gestohlen worden war. Auch dieser Mann wurde vorläufig festgenommen. Bei den weiteren Überprüfungen wurde festgestellt, dass sich in dem grauen Opel Vectra, der von den drei Männern benutzt worden war, eine größere Menge Diebesgut befand. Es handelte sich um hochwertige Elektrowerkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro, die zuvor aus dem Baustoffhandel gestohlen worden waren. Zwei der Männer haben den Einbruch in den Baustoffhandel an der Bahnhofstraße zugegeben, der dritte macht keine Angaben bei der Polizei. Die Männer wurden am Donnerstagnachmittag nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwartet jetzt ein Gerichtsverfahren wegen schweren Diebstahls. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

(Gefällt mir=lesenswerte Meldung)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.