Lucas Fenster und Sonnenschutzsysteme fusioniert mit BeluTec Hermann Lucas übergibt Staffelstab an jüngeren Bruder

Nach 43 Jahren Erfolgsgeschichte im Bereich Fenster und Sonnenschutz hat Hermann Lucas die Führung seines Unternehmens in Lingen-Darme am Darmer Bahndamm an seinen elf Jahre jüngeren Bruder Bernhard Lucas übergeben. Dieser steht an der Spitze des Unternehmens BeluTec mit rund 110 Mitarbeitern im Lingener Industriepark-Süd.

Lingen BeluTec und Lucas zusammen HLW (6)

Foto: Bernhard und Hermann Lucas (v. links) vollzogen die symbolische Staffelstabübergabe und luden alle Gäste zum Rundgang durch die neuen Ausstellungshallen ein.

Lingen. Die Jagdhornbläser des Lingener Hegering I ließen unter Leitung von Hans Fuchs zum Auftakt der feierlichen Staffelstabübergabe der Lucas-Brüder für ihren Jagdgenossen Hermann das Begrüßungssignal ertönen. Ihnen applaudierten die zahlreichen Geschäfts­partner, Kunden sowie Vertreter aus der Politik und Wirtschaft, die gekommen waren, um zur Zusammenführung von Lucas und BeluTec zu gratulieren. Herman Lucas erklärte in seiner Begrüßung, dass mit der Staffelstabübergabe in Lingen ein neuer Vollsortimenter im Bereich Sonnenschutz, Tore, Türen und Fenster entstehe. Der Branchenentwicklungen folgend könne das Unternehmen nun im Bereich der Gebäudehülle alles aus einer Hand anbieten. „Es ist uns sehr wichtig, dass Lucas im Familienbesitz bleibt. Mit der Integration in die Firmengruppe von BeluTec konnten wir genau das erreichen“, erklärte Hermann Lucas. Bernhard ist nun Geschäftsführer beider Unternehmen mit knapp 160 Mitarbeitern.Vor 43 Jahren habe alles in einem alten Hühnerstall angefangen, so Lucas, der in eine echte Marktlücke hineingestoßen sei. Anfangs habe er Rollladen, später dann Markisen und noch später Holz­fenster, Haustüren, Glasdächer mit Holz- oder Alumini­um-Rahmen und weitere pfiffige Sonnenschutz-Systeme produziert. Die Reihe der vielen Innovationspreisen zeigten, dass er über viele Jahre viel richtig gemacht habe. Jede Menge Patente und eine extrem individuelle Kundenbetreuung hätten zudem dafür gesorgt, dass sich „Lucas Sonnenschutz“ einen exzellenten weltweiten Ruf erarbeitet habe. Lucas Fenster und Sonnenschutzsysteme habe sogar die Kreuzfahrtschiffe der Meyer-Werft mit Sonnenschutzsystemen ausgestattet, so Hermann Lucas, der erklärte, dass 1988 sein Bruder Bernhard als diplomierter Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur eben­falls eine ausgezeichnete Idee gehabt habe und mit BeluTec eine Firma gründete, die hochwertige Industrie- und Garagentore herstelle. Im Laufe der Jahre habe sich das Unternehmen zu einem der europaweit führenden Hersteller auf diesem Gebiet entwickelt. Zukunftsweisende Hebe­falt- oder patentierte Lüftungs-Systeme bei geschlossenen Toren hätten BeluTec zu einem sogenannten „hidden champion“, einem versteckten Marktführer gemacht. Hermann Lucas bedauerte es, dass außerhalb der Branche und sogar in Lingen selbst die meisten nicht einmal mitbekommen hätten, dass BeluTec habe die Münchener Allianz-Arena, das Lincoln Center in New York City und das British Museum in London mit Torsystemen ausgestattet habe. „Möglich sind die Erfolg von BeluTec und Lucas Sonnenschutz nur, weil wir auf hoch motivierte Mitarbeiter setzen können“, lobte Lucas, dem es ein Dorn im Auge sei, dass sich immer weniger Schulabgänger für eine Ausbildung im ehrbaren Handwerk interessierten, das immer noch „Golden Boden habe“. Oberbürgermeister Dieter Krone dankte den Lucas-Brüdern für ihren Unternehmergeist und ihre große Innovationsbereitschaft. „Made in Lingen“ steht für ausgezeichnete Qualität, und das ist weltweit bekannt. BeluTec ist auch weiterhin eines von über 3.500 mittelständischen Unternehmen, die die Wirtschaftstruktur unserer Stadt prägen und für eine solide Finanzkraft sorgen. Hier bieten sich für Schulabgänger und Hochschulabsolventen vielfältige Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in den Arbeitsmarkt“, sagte Krone.  Der Präsident der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Peter Voss, stellte lobend heraus, dass Herman Lucas 13 Jahre stellvertretender Obermeister der Landesinnung Niedersachsen-Bremen war. 23 Jahre gehörte er der Meisterprüfungskommission der Landesinnung und parallel dem Gesellenprüfungsausschuss an. 25 Jahre sei er Mitglied im Ausschuss für Öffentlichkeit im Bundesverband und vier Jahre dessen Vizepräsident gewesen. Ferner sei Lucas 30 Jahre Schöffe am Arbeitsgericht Lingen und 30 Jahre Sachverständiger des Rollladen- und Sonnenschutztechnikerhandwerks der Kammer gewesen.

„Hinter jedem erfolgreichen „self-made man“ steht eine hochintelligente Frau, die maßgeblich oftmals in der Doppelrolle als Chefin für den Erfolg eines Unternehmens verantwortlich ist“, betonte Voss, der die Leistungen von Barbara Lucas herausstellte und ihr dankte. Voss erklärte: „Der Wettbewerb um Fachkräfte wird sich in absehbarer Zeit nicht entschärfen. Eine qualifizierte Ausbildung leitet gleichzeitung einen wesentlichen Beitrag dazu, der Wirtschaft in der Region fachlich gut ausgebildete Nachwuchskräfte zu sichern. Gerade in der heutigen Zeit wird deutlich, dass Unternehmen wie BeluTec gebraucht werden, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind.“ Für IHK-Vizepräsident Matthias Hopster war die Staffelstabübergabe der Lucas-Brüder ein mutiger Sprung in die Zukunft. „Mit der Verschmelzung unter einem Dach und einer Führung wird zusammengeführt, was zusammen passt“, betonte Hopster. Dies unterstrichen ebenso die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin des Industriellen Arbeitgeberverband Osnabrück-Emsland, Sabine Stöhr, und der Geschäftsführer des Bundesverbandes Rollladen und Sonnenschutz, Christoph Silber-Bonz. Bärbel Brüning und Alfred Jansen dankten im Namen aller Mitarbeiter Barbara und Hermann Lucas dafür, dass nach der Staffelübergabe alle Arbeitsplätze erhalten bleiben. Nachdem Bernhard und Hermann Lucas symbolisch Staffelstabübergabe vollzogen hatten, luden die beiden Lucas-Familien alle Gäste zu einem Rundgang durch die neuen Ausstellungshallen ein.

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.