Mit Heimspielcharakter zum Arbeitssieg

Lathen/ Spelle- Hätte man nicht gewusst, dass sich der Spielort in Lathen befindet, hätte man von einem Heimspiel der Volleyballdamen des SC Spelle-Venhaus ausgehen müssen. Zahlreiche Fans waren zur Regionalligaauswärtspartie zum Tabellenletzten Raspo Lathen angereist. Mit lautstarker Unterstützung der Fans und einer geschlossenen Teamleistung erarbeiteten sich die SCSVlerinnen ihren ersten Saisonsieg mit 3:0 (25:16, 25:20, 25:22). Jungspund Anne Rauen krönte ihr Leistung mit einem nachträglichen Geburtstagsgeschenk (jetzt 15 Jahre jung) und erhielt ihre erste MVP-Auszeichnung.


Nachdem der letzte Spieltag gegen Braunschweig recht durchwachsen absolviert worden war, wurde in der Trainingswoche vor allem an den Bereichen Aufschlag-Annahme und Abstimmung gearbeitet. Ein Testspiel gegen die Oberligadamen des SVA Salzbergen zeigte zunächst viele Höhen, dann aber in den Bereichen Konzentration und Kommunikation auch kleine Tiefen. Somit auf alle Eventualitäten gut vorbereitet, reiste das junge Team um das Captains-Duo Chrissi Witschen und Maren „Joe“ Rekers zum Duell der noch sieglosen Teams nach Lathen. Madita Brüning musste auf Grund einer Fingerverletzung aus dem vorherigen Spiel passen, unterstützte das Team aber moralisch ebenso von der Seitenlinie wie Maren Kreuzeberg, die für Martin Altenschulte als Co-Trainerin aushalf.

Beide Teams starteten sichtlich nervös ob der bisherigen Niederlagen in das Spiel. Schnell besannen sich die SCSVlerinnen aber ihrer Stärken, spielten geduldig und konzentriert. Vor allem mit platzierten und druckvollen Aufschlägen gelang es immer mehr die ebenfalls jungen Lathenerinnen so im Aufbauspiel einzuschränken, dass der gegnerischen Zuspielerin kaum Variationsmöglichkeiten gelassen wurden. Über eine solide Block-Feldabwehr wurde Break um Break „eingesammelt“ und Satz 1 souverän eingefahren. Nachdem auch Satz 2 ähnlich und vor allem aus Sicht der Spellerinnen erfolgreich verlief, startete man euphorisch und mit großem Siegeswillen und Zuversicht in den 3ten Satz. Schnell erkämpfte man sich einen komfortablen Vorsprung von bis zu 7 Punkten (14:7, 20:13), so dass der Coach Stefan Jäger den beiden mitgereisten Youngsters Paula Tenkleve (15 Jahre) und Emma Neugebauer (13 Jahre) Spielanteile ermöglichen konnte, die sie bravourös nutzten. Beide schlugen in der vergangenen Saison noch in der Kreisklasse auf und spielen nun in der „Dritten“ in der Bezirksliga. Trotz eines Altersdurchschnitts von nun deutlich unter 18 Jahren auf dem Feld rettete man einen kleinen, aber dann doch beruhigen Teil des Vorsprungs ins Ziel und sicherte sich somit den ersten Sieg der Saison. Das TrainerInnen-Team Jäger / Kreuzeberg zeigte sich sichtlich erleichtert nach dem Spiel: „Im Vorfeld war klar, dass das nicht unbedingt eine Augenweide wird. Dazu war die Ausgangslage beider Teams zu wackelig, was sich auf beiden Seiten spielerisch durch einige Unsicherheiten gezeigt hat. Letztlich zählt die Art und Weise aber auch nicht, sondern lediglich der Erfolg und die eingefahrenen, verdienten 3 Punkte. Spielerisch müssen wir nächste Woche zu Hause gegen Leschede noch ne Schüppe drauflegen. Dass wir das können haben wir gegen Osnabrück und zum Teil gegen Braunschweig schon gezeigt. Heute freuen wir uns aber erstmal riesig über den ersten Sieg der Saison, zu dem jeder beigetragen hat. Es war eine geschlossene Teamleistung mit einer hervorragenden Unterstützung unserer tollen Fans!“

Neben Anne Rauen sicherte sich Lisa Stolte auf Seiten der Gastgeberinnen aus Lathen die MVP-Silbermedaile.

Kommenden Samstag, den 29.10.2022 empfangen die Spellerinnen dann die nächsten Aufsteigerinnen und Altbekannte. Der FC 47 Leschede reist mit bereits 2 Siegen in 4 Spielen und 6 Punkten zum Lokalderby in die heimische Halle der SCSVlerinnen an. Ein Blick auf alle früheren Spiele gegeneinander zeigt: das wird ein heißer Tanz mit viel Spannung, leidenschaftlichem Volleyballsport und etlichen Überraschungen. Um 20.00 Uhr ist Anpfiff.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.