Polizeihauptkommissar Rudi Krummen in den Ruhestand versetzt

Am Montag verabschiedete der Leiter der Polizeiinspektion, Karl-Heinz Brüggemann, Hauptkommissar Rudi Krummen nach fast 45 Dienstjahren in den Ruhestand. Von 2004 bis zu seiner Pensionierung war er Dienstschichtleiter bei der Polizeiwache in Lingen. Krummen war am 1. Oktober 1969 als Polizeiwachtmeister in den Dienst der Polizei des Landes Niedersachsen eingetreten. Nach seiner Ausbildung und Verwendungen in Braunschweig, Hannover und Georgsmarienhütte hatte er im Oktober 1975 seinen Dienst in Lingen angetreten. Es folgte die Ausbildung zum gehobenen Polizeidienst und Verwendungen in Delmenhorst, Papenburg und Salzbergen. In seiner Rede hob Brüggemann hervor, dass „Rudi Krummen immer vorneweggegangen ist und auch bei gefährlichen Einsätzen und Situationen immer vorne an der Spitze war.“ Brüggemann dankte Rudi Krummen für seine geleistete Arbeit und überreichte ihm die Urkunde zur Versetzung in den verdienten Ruhestand.

140630_verabschieidung_krummen

Das Foto zeigt Rudi Krummen (links) und Inspektionsleiter Karl-Heinz Brüggemann bei der Überreichung der Urkunde

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.