Resümee – Aktion „Sauberes Rheine“

Rheine. Die 18. Aktion „Sauberes Rheine“ wurde nicht nur von viel Sonnenschein, sondern auch von zahlreichen Freiwilligen begleitet. Nach einer kurzen Auftaktveranstaltung am Hünenborgdenkmal, bei der Bürgermeisterin Dr. Angelika Kordfelder einige der Teilnehmer herzlich begrüßen konnte, begann die stadtweite Aktion mit insgesamt 2600 Teilnehmern. Bemerkenswert war hierbei besonders die Vielfalt der Rheinenser, die sich gut gelaunt an der Aktion beteiligten. Von der Kita Ellinghorst beispielsweise zogen viele kleine, fleißige Helfer bereits am Donnerstagmorgen los, um mit einem selbstgebauten Kehrwagen die Kitaumgebung von Unrat zu befreien. Auch mit dabei waren Mitglieder des Schützenvereins Elte, die am Ehrenmal in Elte und einem angrenzenden Weg die Reinigung mit schwerem Gerät angingen. Hierbei wurde im Gespräch häufig der Wert der ehrenamtlichen Arbeit für den Stadtteil angesprochen, sowie die Vorfreude auf eine warme Erbsensuppe, die nach dem Putzeinsatz beim Zusammenkommen mit den anderen elteraner Vereinen eingenommen wurde.Bei einer so umfassenden Teilnahme von Rheinensern verwundert es auch nicht, dass eine Rekordmenge von insgesamt ca. 11 Tonnen an gesammeltem Abfall zusammenkam. Abschließend lässt sich festhalten, dass die diesjährige Aktion „Sauberes Rheine“ nicht nur aus Sicht der Organisatoren ein voller Erfolg war, denn viele Bürger freuten sich darüber, dass sie gemeinsam endlich verunreinigte Gebiete von Unrat befreien konnten, der sie lange gestört hatte. Und häufig blieb auch die Verwunderung über die großen Mengen an gefundenem Abfall nicht aus und die Frage, warum Kühlschränke von manch einem lieber tief im Wald als am deutlich besser zu erreichendem Bauhof entsorgt werden.

Die kleinen Helferinnen und Helfer der KiTa Ellinghorst

Kita Ellinhgorst

 

Schützenverein Elte, v.l.n.r. Bodo Schnellenberg, Karl-Heinz Reeker, Bernhard Wellen, Josef Sielenkämper; nicht auf dem Bild: Franz Löckemann

Schützenverein Elte

 

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.