Sturm Niklas ruft auch die Feuerwehren Spelle und Beesten auf dem Plan

10914813_795733670515188_4243097410257494020_o

Orkan „Niklas“ verschonte auch die Kameraden der Feuerwehr Spelle nicht ganz.
Nachdem schon viele Feuerwehren im Umkreis im Einsatz waren, wurde in der Mittagszeit auch die Feuerwehr Spelle alarmiert. Ein Baum sollte quer über dem Lünner Kirchweg liegen.
Vor Ort stellte sich der „Baum“ als etwas größerer Ast dar. Dieser konnte mit Muskelkraft der eingesetzten Kameraden aus dem Straßenraum entfernt werden.

Aber auch  die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Beesten wurden durch das Sturmtief „Niklas“ gefordert. Schon den ganzen Tag waren starke Winde durch den Ort gezogen. Zum Glück kam es zu keinerlei größeren, bekannten Schäden. Gegen 18.39 Uhr war einem aufmerksamen Bürger an der Frerener Straße, am Wappenbeet der Gemeinde Beesten, zwei Bäume aufgefallen, die zu fallen drohten. Hierbei wäre es vermutlich zu einem erheblichen Schaden auf dem angrenzenden Grundstück gekommen, an der kleinen Parkanlage. Nach der Alarmierung durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Meppen, rückten die Einsatzkräfte schnell zur Einsatzstelle aus, die sich nur wenige hundert Meter vom Feuerwehrhaus befand.

Hier angekommen, sicherte man zunächst die beiden Bäume und entfernte vorsorglich auch eine Sitzbank aus Holz, um so weiteren Schaden an Gemeindeeigentum zu verhindern. Danach wurden beide Bäume fachmännisch gefällt und so hergerichtet, dass sie von den Mitarbeitern des Gemeindebauhofes problemlos beseitigt werden können.

Die Feuerwehr Beesten war mit LF 8/6 und MTW, sowie insgesamt 18 Kameradinnen und Kameraden für ca. 90 Min. zum Wohle der Beestener Bürgerinnen und Bürger im Einsatz.

11115776_795733657181856_1735964440521962077_o(Gefällt mir = lesenswerte Meldung)

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.