Der Schlüssel zum Spiel ist die Mitarbeit im Verein!

20160214021450

Ehrung Jan Knieper: v. li. Hermann Giesken, Norbert Rauen, Hermann Bembom, Hermann Wilkens, Hubert Börger, Jan Knieper, Helmut Klöhn, Rolf Busch, Karsten Pöppe, Andreas Schulte, Michael Jungehüser und die Spieler der B2-Junioren. (Foto: SC Spelle-Venhaus/ES Media)

So lautet der letzte Satz in einem Schreiben der DFB-Zentrale Frankfurt, welches Jan Knieper am 22.01.2016 in seiner Post fand. Mit diesen wenigen Worten lässt sich die Aktion „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“, die der DFB am 01.06.2015 ins Leben gerufen hat, beschreiben.

Mit diesem Ehrenamtspreis belohnt der DFB das Engagement an der Basis des Fußballs, so ist es auf der Homepage des DFB zu dieser Aktion zu lesen. Diese Aktion richtet sich an die Kinder- und Jugendtrainer bis 30 Jahre.

Jan Knieper vom SC Spelle/Venhaus ist der Kreissieger Emsland „Fußballhelden“ im Jahr 2015. „Ich war ganz schön geplättet“, so Jan Knieper bei seinen Dankesworten während der Preisübergabe am Samstag im Clubheim des SC Spelle/Venhaus. Von der Aktion, die mit dem Vorschlag von Ralf Nippelt an den DFB ausgelöst wurde, hatte Jan natürlich keine Ahnung. Umso größer war dann auch seine Freude, als er dann auch noch von der fünftägigen Fußballbildungsreise nach Barcelona lesen konnte, die mit dieser Auszeichnung verbunden ist.

Zur Preisübergabe, die der Verein in Verbindung mit dem NFV-Kreis Emsland vorbereitet hat, erschienen dann auch mit Hermann Wilkens der Ehrenamtsbeauftragte des NFV Kreis Emsland, Hubert Börger, 1. Vorsitzender des NFV Kreis Emsland, Hermann Bembom, als Vertreter der Gemeinde Spelle, sowie die Vertreter des Vorstandes des SC Spelle/Venhaus und der Fußballabteilung und natürlich die Spieler und Trainer der B2-Juniorenmannschaft, die aktuell auch von Jan Knieper trainiert wird.

Helmut Klöhn, 1. Vorsitzender des SC Spelle/Venhaus, begrüßte zu Beginn der Veranstaltung alle Anwesenden und übergab nach den einleitenden Worten an Hubert Börger, der seine Freude darüber zum Ausdruck brachte, dass der NFV Kreis Emsland auch über junge Leute im Ehrenamt verfüge, die schon in jungen Jahren viel für den Fußballsport, insbesondere bei den Jugendmannschaften, leisten. Jan Knieper sei für ihn das beste Beispiel. Als Anerkennung übergab er den neuen Wimpel des NFV Kreis Emsland sowie einen Ball an Jan.

Im Anschluss stellte Hermann Wilkens, der Ehrenamtsbeauftrage des NFV Kreis Emsland die Aktion „Fußballhelden“ vor. Dabei nannte er die Kriterien, die zu einer Ehrung führen, bevor er dann im Auftrag des DFB, die Laudatio für Jan Knieper hielt und ihm den Preis für das außerordentliche Engagement übergab. In der Laudatio stellte Hermann Wilkens insbesondere das Wort „uneigennützig“ heraus, welches Jan, neben weiteren Adjektiven, beschreiben würde.

Hermann Bembom überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und brachte zum Ausdruck, das Jan und er auch gemeinsam im Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Spelle aktiv seien. Auch da würde Jan immer den richtigen Ton treffen und das nicht nur bei der Musik. Er übergab ein Emslandspiel und ein „Flachgeschenk“ an Jan. Mit dem Spiel könne er sich mit seiner Mannschaft in den Spielpausen beschäftigen und so schon mal den Spielort für die nächste Begegnung erkunden.

In der anschließenden gemütlichen Runde verwies Helmut Klöhn nochmal auf eine Berechnung zu Ehrenamtszahlen, die im Durchschnitt zu etwa 65 Ehrenamtlichen in jedem Fußballverein in Deutschland führten. Dieser Wert wird allein in der Fußballabteilung des SC Spelle/Venhaus mit 226 Personen, die sich für den Fußball engagieren, bei weitem übertroffen und das zeigt, dass das Ehrenamt im SC Spelle/Venhaus noch funktioniert.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.