5500 Euro für Wälder, Moore und Insekten Naturschutzstiftung Emsland erhält Scheck von EMP

Meppen. Als Lingener Traditionsunternehmen liegt dem niedersächsischen Online-Versandhändler EMP direkte Unterstützung vor Ort von jeher selbstverständlich sehr am Herzen. Im Rahmen seines stetig wachsenden, vielfältigen Engagements im Bereich Nachhaltigkeit setzt EMP sich daher auch für den Erhalt der Natur im näheren Umfeld des Firmensitzes ein: “Wir finden es super wichtig, etwas zurückzugeben und in die Zukunft unserer Jüngsten zu investieren.” Dazu wurde im Rahmen einer Aktion am 24. Dezember 2020 Geld für die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland gesammelt. An diesem Tag ging von jeder Bestellung 1 Euro in den Spendentopf für die Umweltorganisation.

Der Erlös aus dieser Aktion, ein Scheck im Wert von 5.500 Euro, wurde nun von EMP durch CEO Ernst Trapp an die Naturschutzstiftung Emsland übergeben. Dazu fand am 15. März ein Treffen beim Naturschutzprojekt Talaue am Teglinger Bach in Meppen statt. Neben Trapp nahmen auch Landrat Marc-André Burgdorf, Bernhard van der Ahe, 1. Vorsitzender der Naturschutzstiftung, sowie deren Geschäftsführerin, Kirstin Meyer, und Maike Hoberg, stellv. Geschäftsführerin der Stiftung, teil. „Wir freuen uns sehr, dass mit EMP ein Unternehmen aus der Region die Naturschutzstiftung, die für die Region in Sachen Natur- und Umweltschutz steht und dafür unterwegs ist, mit einer großzügigen Spende unterstützt und danken dafür herzlich“, sagt Burgdorf. Der Tag war außerdem die erste Gelegenheit , die neuen Shirts zu bestaunen, die EMP anlässlich der Zusammenarbeit exklusiv und in limitierter Anzahl für das Team der Naturschutzstiftung designed und gesponsert hat.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 pflegt die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland auf gemeinnütziger Basis rund 250 Hektar Flächen verschiedener Beschaffenheit, um die Natur im Emsland samt ihrer beheimateten Arten aufrechtzuerhalten und ihren Schutz zu gewährleisten. Das Spendengeld wird die Organisation zum Schutz der Lebensräume der heimischen Tiere und Pflanzen und zugunsten der Informations- und Öffentlichkeitsarbeit für die Natur verwenden, zum Beispiel für Naturführungen, Naturerlebnisaktionen und Informationsveranstaltungen. „Auch der für die Scheckübergabe gewählte Treffpunkt im Naturschutzprojekt Talaue am Teglinger Bach in Meppen steht beispielhaft für die zahlreichen und vielfältigen Initiativen der Stiftung und damit für die Möglichkeiten, für die die Spende genutzt werden kann“, sagt van der Ahe.

Über die Naturschutzstiftung Emsland

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland verfolgt das Ziel, die Natur und Landschaft mit ihrer biologischen Vielfalt zu erhalten. Dazu pflegt, schützt und erschafft sie Lebensräume für die heimischen Tier- und Pflanzenarten.

Neben der finanziellen Förderung und Beratung von Naturschutz- und Umweltbildungsprojekten gehören zu ihren Aufgaben die Initiierung und Umsetzung eigener großer und kleiner Naturschutzprojekte sowie Pflege bestehender und Erwerb weiterer Flächen für den Natur- und Artenschutz. Die Nähe zu den Menschen der Region wird zudem durch Aktionen, Führungen und Veranstaltungen mit dem Ziel, das Bewusstsein für die Wertschätzung der Umwelt zu wecken, aufrechterhalten. Der Umfang der Maßnahmen ist dabei groß: Es werden Wälder angepflanzt, Moore wiedervernässt, Bäche renaturiert, Teiche und Überflutungsauen angelegt sowie Blüh- und Wildblumenwiesen eingesät, um Insekten, Vögeln, Säugetieren, Fischen, Amphibien  und vielen mehr eine neue Heimat zu bieten. Hier können sich die Menschen oft selbst mit einbringen und aktiv helfen. 

Über EMP

EMP wurde 1986 von Fans für Fans gegründet und ist seither Europas Nummer 1 E-Commerce Company in Rock & Entertainment Merchandising. Das Sortiment besteht aus Textilien, Accessoires, Schmuck, Bild- sowie Tonträgern und vielem mehr. EMP steht seit jeher für einen von Individualität geprägten Lebensstil und möchte jeden dazu ermutigen, diesen auszuleben – ein Lebensgefühl, das Millionen Fans weltweit mit dieser Marke teilen.

Bild: (v. l.) Kirstin Meyer, Geschäftsführerin der Naturschutzstiftung, Landrat Marc-André Burgdorf, Bernhard van der Ahe, Vorsitzender der Naturschutzstiftung, Ernst Trapp, CEO EMP Lingen, und Maike Hoberg, stellv. Geschäftsführerin der Naturschutzstiftung, mit Scheck und den T-Shirts, die das Unternehmen EMP aus Anlass der Zusammenarbeit für das Team der Stiftung erstellt hat. (Foto: EMP)

Bookmark the permalink.

Comments are closed.