Adrian Lenz kickt wieder in Spelle

SCSV - ES Media Spelle (2)

Zurück zum Stammverein kehrt Adrian Lenz aus Spelle. Als Kind hat er in Spelle angefangen gegen den Ball zu treten. Schon in ganz jungen Jahren fiel den Verantwortlichen in Spelle sein fußballerisches Talent auf. Das blieb natürlich auch den „Scouts“ anderer Vereine nicht verborgen. Nach einigen Gesprächen und Trainingseinheiten beim niederländischen Nachbarverein Twente Enschede stand ein Wechsel von Adrian an. Der SC Spelle-Venhaus stimmte dem Wechsel vor einigen Jahren zu. „Wir waren uns sicher, dass Adrian dort eine gute Ausbildung erfährt und es irgendwann dem SC Spelle-Venhaus weiterhelfen könnte“, so Karsten Pöppe zu dem damaligen Wechsel.  So begann für Adrian ein neues Abenteuer Fußball. In Enschede erhielt er seine weitere fußballerische Ausbildung. Den Kontakt zum SC Spelle-Venhaus hat er, auch wegen seiner Freunde, nie verloren. Nach seinem Wechsel zum VfL Osnabrück, wo er bei den B-Junioren spielte, kehrt er jetzt nach guten Gesprächen zum SC Spelle-Venhaus zurück. „Der SC Spelle-Venhaus freut sich auf Adrian. Es ist immer gut, wenn ein Eigengewächs zurückkommt. Ich bin mir sicher, dass Adrian uns weiterbringen wird“, so Markus Schütte, der für die Rückkehr verantwortlich zeichnet. Ein Dank geht in diesem Zusammenhang auch an den VfL Osnabrück für die guten Gespräche und dem unkomplizierten Wechsel im Sinne des Jugendlichen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.