Neue Trikot und Bälle für die F3 des SC Spelle Venhaus

Spelle- Matthias Semmler Geschäftsführer des Modehaus Bruno Kleine aus Spelle überraschte am Mittwoch die F3 Kicker des SC Spelle-Venhaus mit neue Trikot und fünf neue Fußbälle. Das Trainer Gespann Martin Sowa und Karim Bayari sowie die Kids bedankten sich bei Geschäftsführer Matthias Semmler für die tolle Unterstützung.

 

Processed with MOLDIV

 

 Anhänger vom Schweinetransporter kippt bei Geeste um (Mit Video)

Geeste- Am Mittwoch kam es in Geeste zu einem Verkehrsunfall. Der 62-jährige Fahrer eines mit 81 Mastschweinen beladene Lkw war gegen 7 Uhr auf der Osterbrocker Straße unterwegs. Als der Fahrer mit seinem Gespann nach links in Richtung B70 abbog, kippte der Anhänger aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts in einen Graben. Die Schweine konnten zügig wieder eingefangen und umgeladen werden. Der Fahrer des Gespanns blieb unverletzt. Vier Tiere verendeten bei dem Unfall. Während der Bergungsarbeiten kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Schiff im Speller Hafen droht zu sinken (Mit Video)

Spelle.Im Hafen des Dortmund-Ems-Kanals im Speller Ortsteil Venhaus ist in der Nacht zu Dienstag, 25.01.2022, das 90 Meter lange polnische Binnenmotorschiff „Anna“ gesunken. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Das Schiff, das zum Logistikdienstleister Rhenus gehört und unter polnischer Flagge mit dem Heimathafen Stettin fährt, hatte am Vortag an der Kaimauer vor der großen Hafensiloanlage festgemacht und die Ladung gelöscht. Der Kapitän war in der am Morgen wach geworden und hatte bemerkt, dass sich sein Schiff in Schräglage befand. Er alarmiert die Rettungskräfte, die gegen 8 Uhr mit einem Großaufgebot anrückte. Die Einsatzkräfte der FF Spelle und Venhaus sicherten zusammen mit Tauchern der DLRG und dem THW den Havaristen, dessen Laderaum und der vordere Teil mit Wasser vollgelaufen waren. Mit starken Pumpen wurde das Wasser außerbord befördert. Dabei kamen auch Hochleistungspumpen einer Speller Firma zum Einsatz. Ein Tank mit 750 Liter Diesel im Vorschiff konnte gesichert werden. Ausgetreten Betriebsstoffe wurde mit schwimmenden Ölsperren rund um das Schiff aufgenommen. Taucher sollen das Schiff nach einem möglichen Lecks absuchen. Der Schiffsverkehr wurde für mehrere Stunden eingestellt. Durch den zügigen Einsatz der Feuerwehr konnte eine größere Schädigung der Umwelt verhindert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

 


 

Spelle- Einbruch in Rohbau

Spelle  – Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Sonntag versucht in einen Rohbau an der Kastanienstraße in Spelle einzubrechen. Sie beschädigten eine Brandschutztür, gelangten jedoch nicht in die Räume. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Spelle unter der Telefonnummer 05977/929210 in Verbindung zu setzen.

 

Ehrung im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ beim SC Spelle-Venhaus

Spelle- In der Halbzeitpause des Oberligaspieles SC Spelle-Venhaus – Eintracht Celle kurz vor der Winterpause, wurde Hendrik Müller durch Herrn Hermann Germer vom KSB für sein ehrenamtliches Engagement mit einer Urkunde sowie einem Präsent des Landessportbundes Niedersachsen aus der Aktion „Ehrenamt überrascht“ geehrt.

Hendrik Müller war maßgeblich an der Planung, Montage und Inbetriebnahme der Beschallungsanlage des Sportgeländes des SC Spelle-Venhaus beteiligt.
Hendrik ist seit 2012 im Technik-Team des SCSV und hat dort bislang die meisten ehrenamtlichen Stunden geleistet.

Der 1. Vorsitzenden der Fußballabteilung, Jürgen Wesenberg, bedankte sich in seiner Laudatio beim gesamten Technik-Team für die geleistete Arbeit beim Bau der Tribüne und der gesamten Ausstattung und Pflege des Sportgeländes. Anschließend hob er die besonderen Verdienste von Hendrik Müller hervor und bat Herrn Germer die Ehrung vorzunehmen.

Zusammen mit dem Ehrenamtsbeauftragten Hermann Lüpken, übergab Herr Germer das Präsent und die Urkunde der Aktion „Ehrenamt überrascht“ für sein besonderes ehrenamtliches Engagement im SC Spelle-Venhaus.

On Top erhielt Hendrik und seine Frau Andrea einen Gutschein des Vereins für einen einwöchigen Urlaub auf Norderney.

Trainerwechsel bei der U 19 des SC Spelle–Venhaus Florian Höving neuer Cheftrainer der U 19

Spelle- Weiter gehen die Planungen beim SC Spelle-Venhaus für die nächste Saison. Nachdem im Herrenbereich schon Ende letzten Jahres die Planungen konkrete Formen angenommen haben, geht es nun mit großen Schritten weiter im Jugendbereich.

Bei der U 13 hat Markus Holtel für die neue Saison fest zugesagt. Oli Richter hat bei der U 15 verlängert und auch Jan Knieper wird weiter Trainer bei den Kickern der U 17 bleiben.

Bei der U 19 des SC SV wird im Sommer mit dem 33 jährigen Florian Höving, ein neuer Trainer an der Außenlinie stehen. „Mit Florian haben wir einen Vollblutfußballer für die U 19 gefunden“, so Sergio Lopes, der sportliche Leiter der Jugendleistungsmannschaften des SC Spelle-Venhaus.

Florian ist im Besitz der Trainer B–Lizenz und hat in seiner Fußballjugend alle Mannschaften, von der F– bis zur A–Jugend beim SCSV durchlaufen bevor er von 2007 – 2020 als Senior beim SW-Varenrode gekickt hat“, wird Sergio weiter zitiert.

Als Trainer hat er schon diverse Mannschaften im Jugendbereich, von der Fbis zur C–Jugend trainiert und ist aktuell Co-Trainer der U 17 Landesligamannschaft des SC Spelle-Venhaus. Ich freue mich wahnsinnig auf diese Herausforderung“, sagt Flo, wie er von Freunden gerufen wird. Es wurden nur wenigen Gespräche geführt und schon war man sich einig strahlen Flo Höving und Sergio Lopes um die Wette.

Per Handschlag wurde dann die Zusammenarbeit besiegelt, so wie es beim SC Spelle-Venhaus halt üblich ist.

Flo wird im Sommer die Mannschaft von Ansgar Lager übernehmen. Ansgar hat hervorragende Arbeit beim SC SV geleistet. Angefangen bei den Minikickern war er schon über 10 Jahre Jugendtrainer, bevor er 2018/19 in der Winterpause die U 19 übernommen hat. Die Fußstapfen könnten nicht größer sein, aber Ansgar und ich kennen uns gut und werden uns am Anfang sicher über die Mannschaft austauschen“, hat Flo Höving ein gutes Gefühl dabei.

Auf dem Bild v.l. Sergio Lopes, und Florian Höving

Sehr knusprige Brötchen riefen am Mittwochmorgen nach der Feuerwehr Spelle

Spelle- Um 6:40 Uhr am Mittwochmorgen wurde die Feuerwehr Spelle zur Auslösung der Brandmeldeanlage im K&K Markt in Spelle alarmiert. Rauch aus einem Backofen löste die Brandmeldeanlage in einer Bäckerei im K&K Markt aus. Die eintreffenden Einsatzkräfte erkundeten den Auslösebereich und konnten feststellen, dass außer der nicht mehr für den Verkauf geeigneten Brötchen, niemanden zu Schaden gekommen war.

Im Nachgang stellten die Kameraden lediglich die Brandmeldeanlage zurück und rückten wieder ein.

KSB veröffentlicht Lehrgangsbroschüre 2022

Bildungsangebote in gedruckter und digitaler Form

Der KreisSportBund Emsland hat vor kurzem die neue KSB-Lehrgangsbroschüre 2022 präsentiert.
Voll gespickt mit Lehrgängen und Seminaren in allen Facetten des Sports präsentiert Willi Fenslage, KSB-Vizepräsident für Bildung, auf rund hundert Seiten „Sportbildung pur“. Ob der Erwerb einer offiziellen Übungsleiterlizenz, oder hybride Qualifix-Seminare für Vereinsführungskräfte, hier findet jeder ein passendes Qualifizierungsangebot.  

Die Ausbildungsinitiatoren legen bewusst sehr viel Wert auf Präsenzseminare und Workshops, aber auch Online-Seminare werden angeboten.

Mit NTB-Sachbearbeiterin Simone Hunfeld, dem Sportreferenten Frank Gunia, Lehrgangskoordinatorin Jessica Bloem und der Ausschussvorsitzenden für Qualifizierung im NFV-Kreis Emsland Kerstin Kossen, unterstützen Fenslage ein Team von Sportbildungsexperten, die selber über sehr viel detailliertes Fachwissen in der ganzen Bandbreite des Sports verfügen.
„Die Sportschule Emsland hat bereits gezeigt, dass sie attraktiv für viele Lehrgangsteilnehmende aus allen Teilen des Landes ist. Dies wollen wir auch zukünftig weiterverfolgen“, so Fenslage mit Blick auf die landesweite Bedeutung der Sportschule Emsland. Mit Stolz blickt das „Fenslage-Team“ auf die jetzt erschienene Lehrgangsbroschüre 2022. Eine digitale Version der Lehrgangsbroschüre kann auf der Homepage des KSB Emsland unter www.ksb-emsland.de heruntergeladen werden. Bei Bedarf kann ein Printprodukt durch die Sportschule Emsland verschickt werden.

Weitere Informationen erteilt das Team der Sportschule des KreisSportBund Emsland per E-Mail info@sportschule-emsland.de oder telefonisch unter 05952 940103.

Erst dritte Impfung gilt als Auffrischungsimpfung bei Johnson & Johnson

Erst dritte Impfung gilt als Auffrischungsimpfung

Mit Johnson & Johnson geimpfte Personen benötigen weiteren Piks  

Meppen. Für alle in der EU zugelassenen Impfstoffe gegen das Coronavirus gilt die dritte Impfung als Auffrischungsimpfung. Darauf weist das Bundesministerium für Gesundheit hin. Konkret bedeutet dies, dass Personen, die eine Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson sowie nachfolgend eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten haben, nicht als geboostert gelten. Erst eine anschließende dritte Impfung mit einem mRNA-Impfstoff drei Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung gilt als Booster.

Rechtlich sind nach der neuen COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes, die am 15. Januar in Kraft getreten ist, und damit auch nach der Absonderungsverordnung des Landes Niedersachsen mit dem Vakzin von Johnson & Johnson geimpfte Personen nicht mehr mit nur einer Impfung als vollständig geimpft bzw. mit einer weiteren Impfung mit einem mRNA-Impfstoff als geboostertanzusehen.

Der Landkreis Emsland legt dem betroffenen Personenkreis mit einem Abstand von drei Monaten zur zweiten Impfung eine zusätzliche dritte Impfung zur Auffrischung nahe, denn erst mitden durchgeführten Erst-, Zweit- und Drittimpfungen liegt ein ausreichender Schutz vor einem schweren Verlauf einer Coronainfektion vor. Diese Auffrischungsimpfung wird ab sofort von den Impfteams im Landkreis Emsland an den Impfstandorten in Meppen (Jugend- und Kulturgästehaus), Lingen (Emslandhallen) und Papenburg (Jugendgästehaus) sowie bei den kreisweit stattfindenden Impfaktionen in den Städten, Samtgemeinden und Gemeinden angeboten. Erst nach der Zweitimpfung gelten die Geimpften als vollständig grundimmunisiert und sind als Kontaktpersonen für drei Monate von der Quarantäne befreit. Nach der Auffrischungsimpfung sind diese Personen dauerhaft von der Quarantäne und von der Testpflicht im Rahmen der 2Gplus-Regelung befreit.

Grundsätzlich gilt als geboostert, wer eine Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfung erhalten hat sowie Personen, die genesen sind und eine erste Impfung sowie eine Auffrischungsimpfung erhalten haben. Des Weiteren sind Personen geboostert, die eine Erstimpfung bekommen haben, dann von einer Coronainfektion genesen sind und bei denen eine Auffrischungsimpfung durchgeführt wurde. Dies gilt ebenfalls für Personen mit einer Erst- sowie Zweitimpfung und dem Genesenenstatus.

Als Genesen gilt, bei dem das Datum des positiven Tests mindestens 28 Tage und höchstens 90 Tage zurückliegt. Bislang galten Betroffene sechs Monate ab dem Nachweis der Infektion als genesen. Nun wurde der Zeitraum auf drei Monate nach dem Infektionsnachweis verkürzt. Rechtliche Grundlage der Maßnahme ist auch hier die Änderung der Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes, die auf die Richtlinien des Robert-Koch-Instituts verweist.

DRK Ortsverein Spelle sucht ehrenamtliche Helfer für die Blutspendetermine in Schapen und Lünne

Spelle- Leider hat nach weit über 20 Jahren das bisherige Team aus Lingen kommend,u. a. aus Altersgründen, die weitere Organisation der Blutspendetermine in Schapen und Lünne absagen müssen.

Wir als DRK Ortsverein möchten gerne im Interesse der bisherigen und zukünftigen Blutspender in der Samtgemeinde Spelle die Betreuung und das Catering dieser Termine übernehmen. Die Organisation in Spelle läuft seit vielen Jahren dank des hiesigen tollen Blutspendeteams hervorragend!

Für Schapen und Lünne suchen wir Sie!

Wenn Sie …

etwas freie Zeit haben, die Sie sinnvoll nutzen möchten
Freude am Umgang mit Menschen haben
Lust haben, Kontakte zu knüpfen

… bieten wir:

Mitarbeit in einem netten, offenen Team
soziale Kontakte
Engagement nach Ihren Wünschen: an 3-5 Tagen im Jahr auf den Blutspendeterminen in Ihrem Ort

Interesse geweckt? 

Dann melden Sie sich bitte beim Vorsitzenden des DRK OV Spelle Bernhard Hummeldorf, Tel.  0170 4871187 oder bernhard@hummeldorf.com

 

Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Emsland/Grafschaft Bentheim – Am Montagabend ist es erneut zu Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gekommen. An insgesamt acht Orten im Bereich der PI Emsland/Grafschaft Bentheim kam es zu sog.

„Corona-Spaziergängen“. Keine dieser Versammlungen wurden vorab an entsprechenden Stellen angemeldet. In Neuenhaus wurde eine Versammlung mit dem Thema „Rote Karte für Corona Leugner“ angemeldet. Etwa 60 Personen nahmen an dieser Versammlung teil. Insgesamt konnte die Polizei im Vergleich zur vergangenen Woche bei den gestrigen Versammlungen weniger Teilnehmer verzeichnen. Die größte Versammlung mit etwa 180 Teilnehmern fand dabei in Papenburg statt. Durch eine Durchsage der Polizei wurden die Teilnehmer auf die Coronaverordnung und die damit einhergehende Tragepflicht von Masken hingewiesen. Dieser kam ein Großteil der Teilnehmer nach. Im Verlauf der Versammlung wurde insgesamt drei Verstöße festgestellt und entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet sowie 71 sogenannte Gefährderansprachen durchgeführt. Während der Versammlung kam es durch mehrere Versammlungsteilnehmer zu Unmutsäußerungen und verbalen Provokationen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten. An der Versammlung in Meppen nahmen etwa 65 Personen teil. Die durch die Coronaverordnung vorgegebene Maskentragepflicht wurde im Verlauf der Versammlung nach mehreren Durchsagen der Polizei zum größten Teil Folge geleistet. Gegen vier Personen wurden entsprechende Verfahren wegen des Verstoßes gegen die Maskentragepflicht eingeleitet. Ein leicht alkoholisierter Mann wurde nach mehreren Gefährderansprachen wegen Nichteinhaltens der Beschränkungen aus der Versammlung ausgeschlossen. Dem ausgesprochenen Platzverweis kam die Person nicht nach. Daraufhin sollte der 38-jährige Mann in Gewahrsam genommen werden, hierbei leistete er Widerstand. Er wurde unter Anwendung von einfacher körperlicher Gewalt unter Kontrolle gebracht und zur Dienststelle gebracht. In Lingen waren etwa 30 bis 40 Personen in Kleingruppen im Innenstadtbereich unterwegs. Innerhalb dieser Gruppen kam es zu insgesamt elf Verstößen gegen das niedersächsische Versammlungsgesetz sowie die geltende Coronaverordnung. Ein 53-jähriger Mann hielt sich nicht an die Maskentragepflicht. Als die Beamten die Identität des Mannes feststellen wollten, leiste dieser Widerstand. Es wurde ein entsprechendes Verfahren eingeleitet. Die Versammlung in Bad Bentheim mit circa 20 Personen verlief ruhig. Auch bei der Versammlung in Nordhorn mit etwa sechs Teilnehmern kam es zu keinerlei nennenswerten Vorkommnissen. Darüber hinaus gab es am gestrigen Montag Versammlungen in Emsbüren mit 20 Teilnehmern, in Dörpen mit etwa 35 Teilnehmern sowie in Schüttorf, wo acht Personen angetroffen wurden.

Eigenständig Wohnen in Gemeinschaft

Spelle – Unter dem Leitwort „Gemeinsam statt einsam“ entsteht in Spelle derzeit der „Wohnpark Aa-Schleife“, der mit seiner neuen Wohnphilosophie das Wohnen in einer Gemeinschaft in den Mittelpunkt stellt.

Am „Lambers Kamp“ entstehen zwölf barrierefreie Häuser mit Wohnflächen zwischen 104 und 122 Quadratmetern. Kerngedanke der Investoren Heinz Lambers und Rainer Neubert aus Spelle ist ein aktives Leben in lockerer Gemeinschaft. Zentrum des Wohnparks bildet ein zentraler Platz und ein Gemeinschaftshaus. Die Häuser auf modernem energetischen Niveau entsprechen dem Energiestandard Kfw 40Plus und verfügen unter anderem über eine Photovoltaik-Anlage, Energiespeicher, Wasser-Wasser-Wärmepumpen und eine Wallbox an jedem Haus. Zudem sind sie für neueste technologische Entwicklungen wie Smarthome-Technologie vorbereitet. Nach Darstellung der Investoren wurde die Initiative durch das Forschungsprojekt „Dorfgemeinschaft 2.0“ angestoßen, an dem sich die Samtgemeinde Spelle beteiligt hatte und in diesem Zuge auch der Komplex „Wohnen im Alter“ thematisiert wurde. Mit viel Innovationskraft regionaler Fachberater und Firmen wurde das zukunftsfähige Wohnkonzept entwickelt, das auch für Menschen mit Beeinträchtigungen geeignet ist. Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann informierte sich vor Ort gemeinsam mit Gerd Schierenbeck, Landesvorsitzender im Bundesverband Initiative 50Plus, und zeigte sich beeindruckt, wie soziales Miteinander, Nachhaltigkeit und technologischer Fortschritt vereint werden. Interessierte können sich direkt an die Investoren wenden: Wohnpark Aa-Schleife GbR, Bernard-Krone-Str. 17, 48480 Spelle, E-Mail: wohnpark@aaschleife.de.

Gerd Schierenbeck, Landesvorsitzender im Bundesverband Initiative 50Plus, und Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann informierten sich bei den Investoren des Wohnparks Aa-Schleife, Rainer Neubert, Maria und Heinz Lambers (von links), über den „Wohnpark Aa-Schleife“.

Kleiner Tag der offenen Tür der Oberschule Spelle

Schulanmeldung am Gymnasium im Februar?  Kleiner Tag der offenen Tür der Oberschule Spelle.

Die Oberschule Spelle führt am kommenden Samstag einen „kleinen Tag der offenen Tür“ für die Viertklässler durch, die im Sommer ein Gymnasium besuchen sollen!