Arbeiter nach Gasgemisches- Explosion im Krankenhaus verstorben

Rettung-600x295

  Emlichheim : Am Montagabend gegen 22.15 Uhr wurde ein 50-jähriger Arbeiter der Emslandstärke an der Emslandstraße bei einer Gasgemisches- Explosion lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er am Dienstagmorgen aufgrund seiner schweren Brandverletzung verstarb.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatte der 50-jährige Arbeiter in der Produktionshalle an einer Mischmaschine für Maisstärke eine Kontrollluke geöffnet. Dabei kam es aus noch nicht geklärter Ursache zur Explosion eines Gasgemisches aus der Maschine. Ein Teil der Produktionshalle geriet in Brand. Der Arbeiter wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen. Das Feuer konnte von den Freiwilligen Feuerwehren aus Emlichheim, Hoogstede, Neugnadenfeld und Coevorden (NL) gelöscht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 350000 Euro. Neben Polizei und Feuerwehren war ein Notfallseelsorger, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

Tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.