Bingo-Bär Michael Thürnau kommt in den Stadtkiosk Julius Frilling Live-Bingo am 8. Mai um 15 Uhr im famila Lingen

Lingen- Jeden Sonntag um 17 Uhr begrüßt Moderator Michael Thürnau Woche für Woche sein Publikum zur Sendung „Bingo! – Die Umwelt Lotterie“ im NDR-Fernsehen. Nun besucht der als Bingo-Bär bekannte Norddeutsche auf seiner großen Promo-Tour Lingen. Am 8. Mai um 15 Uhr ist er im Stadtkiosk Julius Frilling im famila an der Rheiner Straße zu Gast.

Vor zwei Jahren war Michael Thürnau bereits beim Stadtkiosk Julius Frilling zu Gast, damals in Nordhorn.

Michael Thürnau – für die Radiohörer ist der schwergewichtige Norddeutsche die „Stimme des Nordens“, für TV-Seher der „Bingo-Bär“. Mehrere Tausend Menschen hat er in seiner TV-Show schon mit Geld- und Sachgewinnen bis zu einer Million Euro glücklich gemacht. Ein Stückchen TV-Glamour bringt er am 8. Mai mit nach Lingen. Um 15 Uhr spielt er live mit dem anwesenden Publikum Bingo und wird auch hier Gewinne im Wert von rund 500 Euro an den Mann bzw. die Frau bringen. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen großen Präsentkorb von der Landfleischerei Rathsmann aus Lünne im Wert von über 100 Euro, weitere Gewinne kommen vom famila Markt, der Bäckerei Puls, der Rösterei Kanne und der Straußgalerie. Die Scheine für dieses besondere Bingo-Spiel werden kostenlos kurz vor der Veranstaltung im Kiosk im Famila ausgegeben.

Bereits vor zwei Jahren war Michael Thürnau zu Gast im Stadtkiosk, damals in der Nordhorner Filiale. Für alle Kunden und Zuschauer ist auch in diesem Jahr ein unterhaltsamer Nachmittag garantiert, denn „Bingo!“ geht ganz einfach: Die „5“ ist dabei die magische Zahl. Wer auf seinem Los 5 Zahlen übereinander, nebeneinander oder diagonal ankreuzen kann, gewinnt.

Für die Bingo-Auslosung am Sonntagabend im TV mitmachen sind Lose überall bei Lotto in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg erhältlich. Jedes Los hilft dabei auch der Umwelt, denn aus dem Erlös fließt viel Geld in Naturprojekte im Norden – bislang weit mehr als 50 Millionen Euro. In der Region Emsland wurden ebenfalls Projekte unterstützt, unter anderem für die Grundschule Andervenne.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.