Bombenfund am Domhof in Meppen

Upadate: Weltkriegsbombe am Domhof entschärft

Die Weltkriegsbombe am Domhof konnte heute Abend durch den Kampfmittelräumdienst erfolgreich entschärft werden. Nachdem am frühen Nachmittag bei Bauarbeiten eine Weltkriegsbombe gefunden wurde, mussten Anwohner am Abend in einem Radius von 500 Metern ihre Wohnungen verlassen. Nachdem die Evakuierungsmaßnahmen gegen 22.00 Uhr beendet wurden, entschärfte der Kampfmittelräumdienst die fünf Zentner Bombe erfolgreich. Im Anschluss konnten die weiträumigen Sperrungen ab 23.00 Uhr aufgehoben werden, die Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Sachschäden sind bislang nicht bekannt geworden.

Meppen: Bei Bauarbeiten in der Straße Domhof wurde heute Nachmittag eine amerikanische Weltkriegsbombe gefunden. Die fünf-Zentner Fliegerbombe wird nach derzeitigen Erkenntnissen noch heute durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft. Der Bereich um den Domhofplatz wurde weiträumig abgesperrt. Um Gefahren für die Bevölkerung auszuschließen, wird ein Evakuierungsradius von 500 Metern um den Fundort gezogen. Anwohner werden aus ihren Wohnhäusern evakuiert. Dazu zählen auch Teile der Innenstadt.

Die Stadt Meppen hat für die evakuierten Personen in der Vogelpohlstraße im Kossehof eine Sammelstelle eingerichtet. Darüber hinaus können sich akut pflegebedürftige Personen an das Jugend-und Kulturgästehaus am Helter Damm wenden. Weitere Informationen können über das Bürgertelefon unter der Rufnummer (05931) 153-222 erfragt werden.

Foto: Marco Schlösser / ES Media Spelle

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.