Elternbefragung liefert wertvolle Erkenntnisse 555 Teilnehmer formulieren Wünsche zu Präventions- und Infoveranstaltungen

04 04 Ergebnisse Elternbefragung

Lingen. Die ideale Präventions- und Infoveranstaltung für Eltern ist ein Vortrag mit Diskussion, dreht sich um das Thema „Neue Medien“, findet in der Schule an einem Donnerstag um 19 Uhr statt und kostet maximal sechs Euro. So könnte man die Ergebnisse der Elternbefragung kurz zusammenfassen. Verschiedene Institutionen hatten dazu von Mitte Februar bis Mitte März aufgerufen. 555 Mütter und Väter haben sich beteiligt und die zehn Fragen zu ihren speziellen Wünschen hinsichtlich der Infoveranstaltungen beantwortet.

„Wir sind begeistert, dass so viele Eltern unsere Fragen beantwortet haben“, bedankte sich Oberbürgermeister Dieter Krone stellvertretend für alle Institutionen bei den Teilnehmern. „Die Ergebnisse geben uns viele wichtige Hinweise für unsere Arbeit“, erläuterte Frank Wesendrup, Jugendschutzbeauftragter der Stadt Lingen. Im Vorfeld sei ihm beispielsweise die Bedeutung von Elternbriefen für die Kommunikation nicht so deutlich gewesen. Auch, was die Themen angehe, könnten die Institutionen nun gezielter auf die Bedürfnisse der Eltern eingehen. So zählen neben den Neuen Medien, Mobbing, Cybermobbing, Lernen, Pubertät, Gewalt und Medien zu den Top-Themen, die die Eltern favorisieren. Zudem scheinen sie Vorträge und Filmvorführungen zu favorisieren. Ganztägige Workshops hingegen würden nur 13 der Befragten bevorzugen. „Sicherlich müssen wir noch einmal genauer prüfen, welche Themen, welche Zielgruppe speziell interessieren“, so Frank Wesendrup. „Wir werden nun alle Antworten noch einmal aufbereiten und dann mit allen Beteiligten besprechen.“ Zukünftig werden dann die neuen Erkenntnisse in die Planung möglicher Präventions- und Infoveranstaltungen einfließen.

Der Fragebogen wurde konzipiert vom Diakonischen Werk – Fachambulanz Sucht Emsland, den Elternvertretern vom Stadtelternrat Schule, der Stadt Lingen – Jugendschutz in Kooperation mit dem Arbeitskreis Prävention, der ElternBildung-Lingen, dem Ludwig-Windthorst-Haus, der Stadt Lingen – Fachbereich Schule und Sport sowie der Volkshochschule Lingen. Bei Fragen oder weiteren Hinweisen können sich Eltern auch direkt an eine der beteiligten Institutionen wenden.

Alle Ergebnisse der Online-Elternbefragung finden Interessierte unter www.lingen.de/elternbefragung.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.